Green & Sustainability Diese Schutzmasken aus Hanffasern sind biologisch abbaubar

Diese Schutzmasken aus Hanffasern sind biologisch abbaubar

Macht die Gesellschaft gerade Fortschritte im Kampf gegen Plastikmüll und die Vermeidung von Müll im Allgemeinen, führen die Hygienemaßnahmen gegen Corona zu einem riesigen Abfallproblem. Das Wirtschaftsministerium geht davon aus, dass Masken, Einweghandschuhe und Schutzanzüge in diesem Jahr 1,1 Millionen Tonnen Müll verursachen werden.

Das geht besser. Zumindest etwas. Das französische Unternehmen Geochanvre F stellt die ersten biologisch abbaubaren Schutzmasken in Europa her. Sie bestehen aus Hanffilz, filtern Viren und sind luftdurchlässig. Somit bieten sie auch tatsächlich Schutz.

Wie bequem sie zum Tragen sind, muss man selbst herausfinden, wirken sie auf den ersten Blick ziemlich steif.

L'AFP vient de publier un reportage sur Géochanvre ! Notre site Internet a eu quelques coupures suites aux nombreuses connections, il est à présent disponible ainsi que notre boutique en ligne?

Gepostet von Geochanvre am Samstag, 29. August 2020

Die Masken können gebrauchsfertig oder als Bastelset bestellt werden. Neben einem Gummiband müssen dann noch zwei Schutzschäume befestigt werden.

Wer seine Bio-Maske bisschen ausgefallener haben möchte, kann sie auch mit dem Logo oder Namen personalisieren lassen. Momentan sind sie nur für Fachpersonal zu kaufen.

Das könnte dich auch interessieren

Im Kampf gegen die Plastikflut: Neues Wunder-Bakterium soll Kunststoff schneller zerlegen können Green & Sustainability
Im Kampf gegen die Plastikflut: Neues Wunder-Bakterium soll Kunststoff schneller zerlegen können
Game of Thrones-Star wirbt in Animal Crossing für recycelte Mode von H&M Green & Sustainability
Game of Thrones-Star wirbt in Animal Crossing für recycelte Mode von H&M
Zehn einfache Tipps, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann Green & Sustainability
Zehn einfache Tipps, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann