Life & Style Dieser Roboter hat ein Porträt von sich gemalt und es für 700 000 US-Dollar versteigert

Dieser Roboter hat ein Porträt von sich gemalt und es für 700 000 US-Dollar versteigert

Die Entwicklung von Robotern überrascht uns immer wieder. Erst vor kurzem hat sich eine Schauspielerin in den Niederlanden von einem Roboter ein Tattoo stechen lassen. Jetzt hat ein Roboter ein digitales Selbstporträt gemalt, das für eine hohe Summe versteigert wurde.

Der menschenähnliche Roboter heißt Sophia und wurde 2016 von der japanischen Firma Hanson Robotics präsentiert. In den letzten Jahren nahm Sophia immer wieder an Konferenzen teil. Auch in Deutschland war sie schon zu sehen, 2018 traf sie Bundeskanzlerin Angela Merkel.

In einem Projekt mit dem Maler Andrea Bonaceto erstellte Sophia jetzt ein Porträt von sich. Zuvor hatte Bonaceto ein Porträt des Roboters gemalt. Sophia malte ihres auf dem von Bonaceto, sodass die beiden digital verschmolzen, was in einem Video zu sehen ist. Die Nachrichtenagentur Reuters hat die Malerei von Sophia per Livestream dokumentiert.

Das digitale Kunstwerk wurde auf der Auktionsplattform Nifty Gateway versteigert. Gekauft hat es ein Künstler mit dem Pseudonym 888 für 700 000 US-Dollar, was ungefähr 580 000 Euro entspricht.

Mit dabei: ein Video, das mit der sogenannten NFT-Signatur versehen wurde. NTF bedeutet „non-fungible token“, also ein Zertifikat, das nicht ersetzbar ist. Die Zertifikate werden via Blockchain gesichert. Vor allem in der Kunst- und Gamingwelt gewinnen NTFs immer mehr an Bedeutung.

Das könnte dich auch interessieren

All-In-One: Drink-Automat macht aus Wasser Wein, Kaffee oder Cocktails Life & Style
All-In-One: Drink-Automat macht aus Wasser Wein, Kaffee oder Cocktails
Tinder eröffnet Swipe-Mart für Snacks, Goodies – und Dates Life & Style
Tinder eröffnet Swipe-Mart für Snacks, Goodies – und Dates
Top Ten: In welchen Städten die meisten Millardär:innen leben Life & Style
Top Ten: In welchen Städten die meisten Millardär:innen leben