Random & Fun Diese Schauspielerin lässt sich von einem Roboterarm ein Tattoo stechen

Diese Schauspielerin lässt sich von einem Roboterarm ein Tattoo stechen

In Deutschland hat mittlerweile jeder fünfte Mensch ein Tattoo. Dabei gibt es zwei Arten von Tattoo-Freaks: die, die sich ewig Gedanken über das perfekte Motiv und das richtige Tattoostudio machen und die, die sich angeschwipst in der Küche mal eben von Freund:innen tätowieren lassen.

Wenn ihr im zweiten Fall schon zusammenzuckt, haltet euch jetzt fest: Die niederländische Schauspielerin Stijn Fransen hat ihren Unterarm von einem Roboter tätowieren lassen. Und zwar als Allererste. Kontrolliert wurde der Roboterarm von dem britischen Tätowierer Wes Thomas, der sich zu dem Zeitpunkt in London befand. Er hat den Arm also ferngesteuert.

Die Session wurde von T-Mobile Nederland und dem Technologen Noel Drew aus London organisiert. Die Aktion soll zeigen, wie viel mit der Technik des 5G Mobilfunknetzes möglich ist. Laut dem PCMag wurde der Roboter extra für dieses Projekt gebaut und sechs Wochen lang getestet. Doch weder auf Menschen- oder Schweinehaut, sondern nur auf der Haut vom Butternut-Kürbis.

Das Projekt hat T-Mobile Nederland mit der Kamera begleitet und für Youtube festgehalten. Im Video sieht man, wie der Roboter sich an Kürbissen übt und wie ruhig und tapfer Stijn Fransen die Session durchzieht. Würdet ihr euch als Nächstes unter die Nadel des Roboterarms legen?

Das könnte dich auch interessieren

Goretzka verteilt Liebe an ungarische Hooligans und das Netz feiert ihn Random & Fun
Goretzka verteilt Liebe an ungarische Hooligans und das Netz feiert ihn
Apple verkauft ein weißes Poliertuch für 25 Euro Random & Fun
Apple verkauft ein weißes Poliertuch für 25 Euro
Eine große Portion Fremdscham: Die vierte Staffel „Jerks“ ist da Random & Fun
Eine große Portion Fremdscham: Die vierte Staffel „Jerks“ ist da