Anzeige
Simplicity: Was macht intuitives Design aus und woran erkennt man es als Laie?

Simplicity: Was macht intuitives Design aus und woran erkennt man es als Laie?

In unserer Talk-Reihe „Design oder nicht sein“, die in Kooperation mit Braun entstanden ist, sprechen wir über Design. Zu Gast ist Fabian Reifferscheidt, Kurator der Ausstellung „Braun 100“ im Bröhan Museum in Berlin. 
 
In der ersten Folge geht es um „Simplicity“.

Was macht intuitives Design aus und woran erkennt man es als Laie?

Ein Produkt, das definitiv für Simplicity steht, ist der Braun Taschenrechner ET33. Wusstet ihr, dass er am Ende sogar als Vorbild für die Apple Taschenrechner-App gedient hat?

Hier könnt ihr das ganze Interview ansehen und erfahren, ob intuitives Design etwas für alle Marken ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Business Punk (@businesspunkmag)

Mehr zur Kooperation mit Braun und dazu, mit welchen Themen wir uns noch beschäftigen, findet ihr hier: www.business-punk.com/braun/

Das könnte dich auch interessieren

Growing Identity: In 7 Schritten zu einer starken Marke  Innovation & Future
Growing Identity: In 7 Schritten zu einer starken Marke 
Klein, aber flexibel: Das ist der neue Startup-Beirat von Robert Habeck Innovation & Future
Klein, aber flexibel: Das ist der neue Startup-Beirat von Robert Habeck
Unterschätzte Gefahr? Wie eine App mit Hilfe von KI vor Schlafapnoe warnt Innovation & Future
Unterschätzte Gefahr? Wie eine App mit Hilfe von KI vor Schlafapnoe warnt
Sind wir schon drin?
Weshalb wir der Cloud nicht vertrauen müssen, damit Deutschland endlich digitaler wird
 Innovation & Future
Sind wir schon drin?
Weshalb wir der Cloud nicht vertrauen müssen, damit Deutschland endlich digitaler wird

Die Zukunft der Arbeit im Zeitalter von Robotik und KI Innovation & Future
Die Zukunft der Arbeit im Zeitalter von Robotik und KI