Innovation & Future „Wären wir so groß wie Facebook, wäre die Welt ein besserer Ort“ – CEO und Co-Founder von Reddit im Interview

„Wären wir so groß wie Facebook, wäre die Welt ein besserer Ort“ – CEO und Co-Founder von Reddit im Interview

Von Jonas Bickelmann und Katharina Boecker

Reddit ist zwar nicht so bekannt wie Twitter oder Facebook, aber das soziale Netzwerk gehört trotzdem zu den 20 meistbesuchten Websites der Welt – und liefert sich im weltweiten Alexa-Ranking ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Netflix.

Heute startet Reddit offiziell in Deutschland. Derzeit ist ein Büro in Berlin im Aufbau. Damit möchte Reddit die deutsche Community und Werbekund:innen intensiver betreuen. Nach den USA, Großbritannien, Kanada und Australien ist Deutschland der erste nicht-englischsprachige Markt, auf den sich Reddit wagt. Die Website hat eigenen Angaben zufolge mehr als 50 Millionen täglich aktive Nutzer:innen in mehr als 100 000 Unterforen, den Subreddits.

Gegründet wurde Reddit 2005 von den US-amerikanischen Uni-Freunden Steve Huffman, Alexis Ohanian und Aaron Swartz. 2006 verkauften sie es an den Verlag Condé Nast. Nach einer Unterbrechung ist Huffman seit 2015 wieder als CEO an der Spitze des Unternehmens aktiv.

Im Interview sprach der CEO über seine Pläne für weltweites Wachstum – wobei Deutschland eine Schlüsselrolle einnehmen soll. Auf dem nach Reichweite hinter den angelsächsischen Ländern wichtigsten Markt möchte Reddit künftig verstärkt expandieren. Bereits vor der Ankündigung sei die deutsche Nutzer:innenbasis im Vergleich zum Vorjahr um 47 Prozent gewachsen, teilte das Unternehmen mit.

Herr Huffman, warum Deutschland als erster nicht-englischsprachiger Markt?

Wir haben auf Reddit schon seit langem deutschsprachige Communities und unser deutsches Publikum wuchs im vergangenen Jahr um 47%. Das ist ein gutes Fundament. Die Frage ist, ob wir schneller wachsen können, auf der ganzen Welt. Deutschland ist eine gute Erweiterung, weil viele Menschen beide Sprachen können und der englischsprachige Content als Reserve dient.

Hat Deutschland sich Reddit ausgesucht oder umgekehrt?

Ich würde sagen, das beruht auf Gegenseitigkeit, aber die Deutschen haben sich Reddit zuerst ausgesucht. Der deutschprachige Subreddit r/de ist die erste nicht-englische Community, an die ich mich erinnern kann.

Sie eröffnen gerade ein Büro hier in Berlin, in einem Co-Working Space in Mitte. Was sind das für Jobs?

Wir haben jetzt ein halbes Dutzend Mitarbeitende für eine Reihe von Aufgaben: Es gibt Leute, die wir hier speziell für die Arbeit an unserer deutschen Expansion einstellen. Das werden also Community-Manager:innen sein, die den Subreddits beim Wachstum helfen. Es werden Vertriebsmitarbeiter:innen sein, die helfen, das Geschäft auszubauen.

Ingenieur:innen werden nicht zwangsläufig Deutschland-spezifische Arbeit erledigen. Denn mit der Pandemie sind wir viel flexibler geworden, wenn es darum geht, wo wir Stellen besetzen. Wir stellen großartige Talente ein, wo immer sie auch leben. Und es gibt eine Menge Talente hier in Deutschland.

Sie können bei Reddit also zu 100 Prozent von zuhause arbeiten?

Ungefähr ein Drittel der Belegschaft arbeitet von zuhause. In der nächsten Zeit werden wir einfach sehen, was die Leute machen wollen und was sich daraus entwickelt. Aber während der Pandemie haben wir grundsätzlich gesagt, dass wir überall einstellen. Selbst, wenn ich sagen würde, dass wir alle in ein Büro zurück müssen, würde ein Drittel des Unternehmens das nicht tun. Sie sind gar nicht in der Nähe eines Büros, also gibt es kein Zurück mehr.

Was finden User:innen auf Reddit, was sie in anderen sozialen Netzwerken nicht finden?

Menschen kommen zu Reddit, wenn sie nirgendwo anders hingehen können. Zum Beispiel diejenigen, die mit ihrer Sexualität ringen und sich vielleicht schämen oder Angst haben, sich an Freund:innen und Familie zu wenden. Am Anfang gab es bei Reddit nur externe Links. Es war ein Ort, an dem man sehen konnte, was es Neues und Interessantes im Internet gab. Aber im Laufe der Jahre ist es darüber hinausgewachsen.

Ich persönlich habe vor ein paar Jahren eine neue Beziehung zu Reddit aufgebaut, als ich mit dem Trinken aufhörte. Das habe ich durch eine Alkohol-Entwöhnungs-Community erreicht. Und ich glaube nicht, dass ich es ohne diese Gemeinschaft geschafft hätte.

Im Vergleich zu Facebook mit knapp 2 Milliarden sind Ihre 52 Millionen täglich aktiven Nutzer:innen ziemlich wenig.

Wären wir so groß wie Facebook, wäre die Welt ein besserer Ort. Und ich weiß, dass solche Worte leicht gesagt sind. Aber uns gibt es schon seit 2005. Als wir anfingen, war Facebook etwas für College-Kids. YouTube war gerade mal vier Monate alt und Twitter und TikTok und Instagram und Snap und Pinterest gab es noch nicht.

Wir sind also mit unserem eigenen Image groß geworden und arbeiten an dem, was für uns und unsere Nutzer:innen wichtig ist. Aber ich mache mir keine Sorgen um andere Plattformen, wenn es um Marktanteile geht. Ich mache mir aus ganz anderen Gründen Sorgen um TikTok.

Aus welchen Gründen machen Sie sich Sorgen um TikTok?

Teenager und Kinder in den USA und auch hier senden ihr Gesicht, ihre Stimme und ihren Standort direkt nach China. Auch wenn wir die anderen großen Tech-Plattformen gerne kritisieren. Sie arbeiten nach einer Reihe von Beschränkungen und Regeln, die für TikTok nicht gelten. Langfristig ist das wahrscheinlich zutiefst problematisch. Ich bin überrascht, dass wir so viel über Plattformen wie Facebook sprechen. TikTok stellt eigentlich eine größere Gefahr dar.

Reddit wurde in der Vergangenheit häufig für Subreddits kritisiert, die sich auf kontroverse oder verstörende Inhalte konzentrierten, darunter etwa Subreddits über den Nationalsozialismus. Der Nazi-Subreddit wurde erst 2017 verboten, nachdem Reddit solche Inhalte lange Zeit toleriert hatte. Hat sich Ihre Meinung zu extremistischen Inhalten im Laufe der Jahre geändert?

Wir haben lange darüber nachgedacht. Am Anfang war unsere Position, dass wir alles akzeptieren sollten. Wir wollten, dass es ein echter, realer Ort ist, der von Nutzer:innen betrieben wird, nicht von Redakteur:innen oder Torwächter:innen. In den ersten paar Jahren hatten wir nicht viele problematische Inhalte. Dann haben wir aber Gruppen entdeckt, die jeder vernünftige Mensch für problematisch halten würde. Aber als wir anfingen, hatten wir im Grunde keine Richtlinien.

Und dann? 2015 sind Sie nach einer Pause in das Unternehmen zurückgekehrt.

Seit ich zurück bin haben wir unsere Richtlinien ziemlich systematisch aktualisiert und diese Richtlinien umfassend durchgesetzt. Das ist wirklich harte Arbeit. Wir haben die Inhaltsrichtlinie vielleicht ein Dutzend Mal aktualisiert. Und jedes Mal, wenn wir das tun, setzen wir das auch verstärkt durch. Es ist eine nie endende Arbeit, aber ich denke, wir haben viele Fortschritte gemacht.

Ein prominenter Fall aus jüngster Zeit war die Schließung eines Forums, das zur Verbreitung von Fehlinformationen über Covid genutzt wurde. Als Grund gaben Sie an, dass die Nutzer:innen etwas getan hätten, was Sie „Brigading“ nennen, also koordinierte Aktionen, um andere Foren anzugreifen. Sollte es im Prinzip auch einen Raum für Leute geben, die Dinge sagen, die falsch sind?

Es ist nicht durch unsere Inhaltsrichtlinien gedeckt, medizinische Fehlinformationen zu verbreiten. Aber nicht alle diese Posts sind solche medizinischen Fehlinformationen. Manchmal sind es einfach nur abweichende Meinungen. Das haben wir in dieser speziellen Gemeinschaft gesehen: Menschen, die über die Politik der Regierung debattieren oder sie ablehnen. Grundsätzlich ist es nicht unser Ziel, diese Art der Debatte zu unterbinden, denn das wäre ein Angriff auf die Demokratie und äußerst problematisch.

Diese Gemeinschaft wurde trotzdem verboten. Wo ziehen Sie die Grenze?

Wir haben viel Zeit damit verbracht, dafür zu sorgen, dass unsere Debatten fair sind. Wir hatten ein Problem mit der Covid-Gemeinschaft, weil diese Attacken außerhalb ihrer Gemeinschaft organisierte, um andere Gruppen zu stören. Das ist auf Reddit nicht akzeptabel.

Ich sehe voll und ganz ein, dass wir manchmal Entscheidungen treffen müssen, um etwas zu verbieten oder eben nicht zu verbieten. Diese Entscheidungen sind nicht populär. Und das ist nicht der angenehmste Teil meines Jobs, aber ich denke, es ist wahrscheinlich einer der wichtigsten.

Stichwort WallStreetBets. Werden Sie versuchen, ähnliche Aktionen in Zukunft zu verhindern?

Oh, natürlich nicht! WallStreetBets war fantastisch. Es hat das gezeigt, was an Reddit am besten ist. Die Macht der Gemeinschaft. Die einzigen, die das aufregt, sind traditionelle Finanzinstitutionen. Und das sollte es auch, weil es eine Machtverschiebung ist.

Reddit-Nutzer:innen lieben es, Memes zu kommentieren und zu posten. Vielleicht könnte man Sie also als Meme-Manager oder Meme-Vater bezeichnen.

Wir sind definitiv die Pionier:innen des Memes. Ich glaube, für viele Leute war es die erste Begegnung mit diesem Format. Wie gesagt, Reddit hatte am Anfang nur externe Links. Dann kamen Bilder hinzu, und diese Bilder wurden zu Memes. Damals mochte ich diese Memes nicht. Ich dachte, das wird das Ende von Reddit sein. Wie viele andere Reddittors auch habe ich das Ende von Reddit schon lange vorausgesagt. Aber ich war wohl damals nur ein Spielverderber, weil Niedliches oder Lustiges nie so mein Ding waren.

Heute sehen Sie es also anders. Was ist Ihr Lieblingsmeme?

Ich kann keinen Favoriten herauspicken. Das ist unmöglich, so als würde man sein Lieblingskind wählen. Memes sind einfach zu gut.


In unserer kommenden Ausgabe lest ihr die Langfassung des Interviews. Sie erscheint am 2. Dezember 2021.

Das könnte dich auch interessieren

Open Call zur Nominierung des German Startup Awards 2022 Innovation & Future
Open Call zur Nominierung des German Startup Awards 2022
Fortnite und Balenciaga bringen gemeinsame Kollektion heraus Innovation & Future
Fortnite und Balenciaga bringen gemeinsame Kollektion heraus
Facebook ist jetzt über eine Billion Dollar wert Innovation & Future
Facebook ist jetzt über eine Billion Dollar wert