Green & Sustainability Schock-Aktion: PETA zeigt Kollektion aus angeblicher Menschenhaut

Schock-Aktion: PETA zeigt Kollektion aus angeblicher Menschenhaut

Urban Outraged heißt der Shop, den die Tierschutzorganisation PETA ins Leben gerufen hat. Name und Webdesign erinnern sehr an Urban Outfitters. Die Produkte nicht unbedingt.

Denn angeboten werden keine herkömmlichen Fast-Fashion-Jeans oder kultige Raver-Shirts, sondern Kleidung, die aus Menschenhaut hergestellt wurde. Jedem Produkt ist ein ganz bestimmter Mensch zugeordnet, aus dem jenes Produkt gefertigt wurde.

Die Avery-Jacke, hergestellt aus einer 22-Jährigen Frau namens Avery

Alles fake?

Keine Angst: Natürlich ist die Kleidung nicht echt, und kaufen kann man sie auch nicht. Doch die Message ist klar: Das, was etliche Clothing Stores bis heute anbieten – Echtleder, Pelz – versucht PETA hiermit auf die Spezies Mensch zu übertragen.

So zeigen die Produkte nicht nur Menschenhaut, sondern auch andere menschliche Körperteile. An den Jacken menschliche Gesichter, an den Schuhen menschliche Zähne und an den Taschen einige Blutspritzer.

An der Sohle der Meg Boots sind die Zähne von Meg zu sehen.

Tier ist Tier

Man kann von der Aktion halten, was man will – PETA weiß, wie man für Aufsehen sorgt. PETAs Executive Vice President Tracy Reiman teilte der NY Post anlässlich der Aktion mit: „Die Haut einer Kuh gehört der Kuh, und sie fühlt Angst und Schmerz in genau demselben Maße, in dem Menschen dies spüren würden.“

Das könnte dich auch interessieren

Afghanistan helfen? An diese Organisationen kannst du spenden Green & Sustainability
Afghanistan helfen? An diese Organisationen kannst du spenden
Game of Thrones-Star wirbt in Animal Crossing für recycelte Mode von H&M Green & Sustainability
Game of Thrones-Star wirbt in Animal Crossing für recycelte Mode von H&M
Aus alt mach neu: Ikea veröffentlicht Anleitungen für DIY-Projekte Green & Sustainability
Aus alt mach neu: Ikea veröffentlicht Anleitungen für DIY-Projekte