Random & Fun „Der Cringe“ ist jetzt schon der beste Weihnachtsspot des Jahres

„Der Cringe“ ist jetzt schon der beste Weihnachtsspot des Jahres

Alle Jahre wieder flackern sie über die Bildschirme: emotionale Weihnachtsspots. Sie gleichen Kurzfilmen, statt Werbung. Sind kitschig, wollen ans Herz gehen. So sehr, dass nicht mal zu erkennen ist, welches Unternehmen hinter diesem Emotions-Potpurri steckt – bis der Spot zu Ende ist.

Lidl hat in diesem Jahr nicht auf dieses altbekannte Spiel gesetzt. „Der Cringe“ nimmt die eingangs beschriebene Thematik auf die Schippe. Dabei erinnert der Weihnachtsspot etwas an die Filme „Joker“ und „Der Grinch“. Klar Cringe reimt sich auf Grinch und Grinch und Joker sind ja auch cringe.

In den Kommentaren auf Youtube wird der Spot gefeiert. Es ist vom „Endlevel“ über „Ami-Niveau“ bis hin zu Beförderungswünschen die Rede. Dem können wir nur zustimmen. Lidl beweist mit Spot, dass es mit dem Marketing verstanden hat, wie man die Zielgruppe im Netz abholt. Der Rap zur Lidl-Plus-App beispielsweise ging auch viral. Aber gönnt euch jetzt erst mal „Der Cringe“.

Und obwohl Lidl bei diesem Spot nicht die Emotionsschiene fahren will, tut es das Unternehmen auf der Metaebene natürlich trotzdem. Hinter der Umsetzung stehen die Agentur Any Agency und David Helmut.

Mehr zu David Helmut und Any Agency lest ihr in unserem aktuellen Heft. Er ist einer von 100 Menschen, von denen wir nächstes Jahr Großes erwarten. Wenn ihr euch die anderen 99 klugen Köpfe anschauen wollt, geht’s hier in unseren Aboshop.

Das könnte dich auch interessieren

Von wegen „Beyond Meat“: Vegan-COO soll in eine Nase gebissen haben Random & Fun
Von wegen „Beyond Meat“: Vegan-COO soll in eine Nase gebissen haben
12 Landkarten, die zu cool für jeden Schulatlas sind Random & Fun
12 Landkarten, die zu cool für jeden Schulatlas sind
Keine Ambitionen: 12 Ideen für deine Anti-Bucket-List Random & Fun
Keine Ambitionen: 12 Ideen für deine Anti-Bucket-List