Innovation & Future Heute entscheidet sich, ob Amazon in den USA zum ersten Mal eine Gewerkschaft zulassen muss

Heute entscheidet sich, ob Amazon in den USA zum ersten Mal eine Gewerkschaft zulassen muss

Staten Island, NY, und Bessemer, AL, gehen heute durch die Schlagzeilen. Denn in diesen beiden Orten in den USA stimmen Mitarbeiter:innen von Amazon darüber ab, ob sie sich gewerkschaftlich organisieren.

Die Ergebnisse bisher: In Bessemer sind 875 Ja-Stimmen eingegangen, 993 gegen eine gewerkschaftliche Organisation, so die New York Times. Das spricht also eher dagegen, dass es in Alabama klappen wird. Allerdings gibt es auch 400 angefochtene Stimmzettel. Wie sie einzuordnen sind, wird sich in einer Anhörung entscheiden. Es sind genug, um das Ergebnis noch mal zu drehen.

In New York sieht es anders aus. Im dortigen Logistikzentrum mit dem Namen „JFK8“ gab es am Donnerstagabend eine klare Mehrheit für die Gewerkschaft: 57 Prozent. Allerdings wird die Auszählung am heutigen Freitag fortgesetzt.

Dieses Jahr sei die Stimmung unter den Mitarbeiter:innen kämpferischer, so die NYT. Und das trotz aller Bemühungen des Unternehmens, Gewerkschaften im schlechtesten Licht erscheinen zu lassen.

So soll Amazon regelmäßige Meetings abgehalten haben, die dazu dienten, Mitarbeiter:innen zu überzeugen, sich nicht zu organisieren. Und allein 2021 gab das Unternehmen vier Millionen Dollar aus, um sich zu Fragen der Arbeitsorganisation beraten zu lassen.

Vielleicht wären die Millionen woanders besser angelegt gewesen.

Das könnte dich auch interessieren

Rügenwalder Mühle verkauft mehr Veggie- als Fleischprodukte Innovation & Future
Rügenwalder Mühle verkauft mehr Veggie- als Fleischprodukte
Polar ist der Popstar im Metaverse – und möchte jetzt auch im Real Life Karriere machen Innovation & Future
Polar ist der Popstar im Metaverse – und möchte jetzt auch im Real Life Karriere machen
Video: Volocopter hebt bei Paris ab Innovation & Future
Video: Volocopter hebt bei Paris ab