Leadership & Karriere Studie: Das wünschen sich Gen Z-Arbeitnehmer:innen vom Job

Studie: Das wünschen sich Gen Z-Arbeitnehmer:innen vom Job

Hat man den Schulabschluss in der Tasche, stellt sich jede:r die gleiche Fragen: Was mache ich jetzt? Studium? Ausbildung? Und wie gehts danach weiter? Für welche Branche entscheide ich mich? Schließlich gibt es in der heutigen Arbeitswelt immer mehr Möglichkeiten.

Der digitale Marktplatz für Personalvermittlung Zenjob hat sich dazu in der Generation Z umgehört. In der aktuellen Studie will Zenjob über die Bedürfnisse junger Arbeitnehmer:innen aufklären. Befragt wurden über 1000 Vertreter:innen der Gen Z in Deutschland im Zeitraum vom 30. Mai bis 06. Juni 2022.

Als erstes lässt sich festhalten: Die Mehrheit der Gen Z ist sich ihrer Karrieremöglichkeiten sicher, empfindet die Zukunft des Planteten jedoch als unsicher. Was in diesem Jahr für die Gen Z vor allem an Attraktivität gewinnt, ist die Vorstellung eines geregelten und abgesicherten Lebens. 68,3 Prozent der Gen Z bevorzugen sogar eine klare Trennung zwischen Arbeit und Privatleben, 51,1 Prozent der Befragten sind feste Arbeitszeiten wichtig. Gleichzeitig spielt für 48,5 Prozent Flexibilität eine große Rolle. Die Ergebnisse zeigen insgesamt sechs verschiedene Ansprüche an den Arbeitsplatz:

  • Vereinbarkeit mit dem Privatleben
  • Arbeitsplatzsicherheit
  • Flexibilität
  • Vielfältige Arbeitsaufgaben
  • Persönliche Identifikation
  • digital und fortschrittlich

Mit dem Wunsch nach Arbeitsplatzsicherheit geht vor allem ein Interesse am deutschen Mittelstand einher. Auch dieses Jahr ist es die beliebteste Unternehmensform mit knapp 22 Prozent, gefolgt vom öffentlichen Dienst mit 19 Prozent. Startups hingegen schaffen es nur auf 13,4 Prozent, was an der wirtschaftsbedingten Kündigungswelle liegen mag. Alle Unternehmensformen im Vergleich zeigt eine Grafik von Zenjob:

Grafik: Zenjob

Außerdem zeigen die Ergebnisse der Studie, dass sowohl gutes Geld und Karriere als auch die inneren Werte des Unternehmens für die Gen Z entscheidend sind. So legen sie Wert auf Ehrlichkeit, Offenheit in der Kommunikation und die Möglichkeit zur Weiterbildung.

„Krisenresistente Unternehmen, die einen sicheren Arbeitsplatz bei gleichzeitig flexiblen Arbeitsmodellen anbieten, stehen bei der jungen Generation deshalb hoch im Kurs. Doch damit allein ist es nicht getan: Die Gen Z möchte gefördert und gefordert werden. Sie ist sich ihrer Verantwortung in einer Zeit, in der sich alles – und vor allem auch der Arbeitsmarkt – im Wandel befindet, bewusst und möchte sich einbringen oder gleich selbst gründen und aktiv werden“, sagt Frederik Fahning, Mitgründer und Managing Director von Zenjob.

Das könnte dich auch interessieren

Fünf Learnings, die du von „The Circle“ für deine Karriere mitnimmst Leadership & Karriere
Fünf Learnings, die du von „The Circle“ für deine Karriere mitnimmst
„Crying CEO Selfie“ – acht Memes, die euch Tränen lachen lassen Leadership & Karriere
„Crying CEO Selfie“ – acht Memes, die euch Tränen lachen lassen
WeWork-Gründer Adam Neumann bekommt 350 Millionen Dollar für Miet-Startup Leadership & Karriere
WeWork-Gründer Adam Neumann bekommt 350 Millionen Dollar für Miet-Startup