Productivity & New Work US-Erhebung: Angestellte sparen pro Homeoffice-Tag fast 20 Dollar

US-Erhebung: Angestellte sparen pro Homeoffice-Tag fast 20 Dollar

Morgens beim Kaffeekochen in den ersten Call, mittags ein paar Nudeln auf den Herd. Das spart nicht nur Zeit. Gegenüber dem Kaffee von der Bäckerei und einem Lunch auswärts spart es auch Geld.

Wie viel genau? 19,11 Dollar am Tag. Das hat eine Erhebung aus den USA ergeben. So viel geringer sind die durchschnittlichen Kosten im Homeoffice.

Die größten Posten sind dabei die fürs Pendeln (15 Dollar täglich im Durchschnitt) und fürs Mittagessen (13 Dollar).

Wo kommen die Zahlen her?

Für die Erhebung wurden 2300 Vollzeitarbeitende aus den USA befragt. Die Studie wurde von Owl Labs in Auftrag gegeben. Das Unternehmen stellt ein Gerät in Eulenform her, dass virtuelle Meetings erleichtern soll. Die Erhebung kommt also eher aus der Ecke der Hommeoffice-Freund:innen.

Es gibt aber auch zahlreiche andere Berichte über den hohen Preis eines Bürotags. Eine Britin sagte der BBC, dass sie etwa ein Drittel ihres Tageslohns ausgeben müsse, nur um ins Büro zu kommen.

Sollte man im Office mehr verdienen?

57 Prozent der Befragten finden, dass die Bezahlung remote und im Büro die gleiche sein sollte. Es gibt aber einen bedeutenden Generationenunterschied:

In der Gen Z halten 39 Prozent mehr Geld für im Büro Arbeitende angemessen. In der älteren Altersgruppe, der sogenannten Boomer, sind es nur 15 Prozent.

Umgekehrt würde gut die Hälfte der Befragten eine Lohnkürzung von fünf Prozent oder mehr in Kauf nehmen, wenn sie den Arbeitsort dafür frei wählen dürfen. Über 10 Prozent weniger Geld wäre das nur 23 Prozent der Studienteilnehmer:innen wert.

Interessanterweise ist es der Gen Z weniger wichtig als Millennials, von überall aus arbeiten zu können. Dafür interessieren sich nur zwei Drittel der jüngsten Befragten. In der Altersgruppe ab etwa Dreißig sind es ganze 81 Prozent.

Für ein eigenes Büro-Metaverse interessieren sich 55 Prozent. Deutlich beliebter ist da die Vier-Tage-Woche mit 80 Prozent Interessent:innen unter den Befragten.

Das könnte dich auch interessieren

Macher von „Stranger Things“ launchen Masterclass – das könnt ihr lernen Productivity & New Work
Macher von „Stranger Things“ launchen Masterclass – das könnt ihr lernen
Gastbeitrag: Drei Trends, wie CEOs in der Öffentlichkeit kommunizieren sollten Productivity & New Work
Gastbeitrag: Drei Trends, wie CEOs in der Öffentlichkeit kommunizieren sollten
Wie man erfolgreich pitcht: „Wenn wir antreten, tun wir alles, um zu gewinnen.“ Productivity & New Work
Wie man erfolgreich pitcht: „Wenn wir antreten, tun wir alles, um zu gewinnen.“