Productivity & New Work 6 Job-Lektionen, die du aus „Everything Everywhere All at once“ lernen kannst

6 Job-Lektionen, die du aus „Everything Everywhere All at once“ lernen kannst

Es gibt Feel-Good-Filme für einen entspannten Sonntagnachmittag und es gibt „Everything Everywhere All at once“. Ein Film bei dem die Protagonistin Evelyn Wang entdeckt, dass sie in verschiedene Multiversen springen kann und so alles, überall zu jederzeit, tun kann. Der Name ist also Programm. Aktuell ist der Film in aller Munde, da er bei den Golden Globes einige Preise abgeräumt hat. Beispielsweise gewann Michelle Yeoh als beste Hauptdarstellerin und Ke Huy Quan als bester Nebendarsteller. „Everything Everywhere All at once“ ist zwei Stunden und zwanzig Minuten wahres Filmfest, bei dem ständig die Frage in der Luft hängt: Was zur Hölle ist hier eigentlich gerade los? Hier gibt es sechs Lektionen, die du auf deinen Job anwenden kannst. An dieser Stelle eine fette Spoilerwarnung für den kompletten Film!

Darum geht es

Aber zurück zum Anfang – Evelyn Wang ist mit ihrem Leben komplett überfordert: Probleme mit dem Finanzamt, mit Ehemann Waymon läuft es so gar nicht, ihr Vater scheint komplett enttäuscht von ihr zu sein und ihre Tochter ist kurz davor den Kontakt zur Familie abzubrechen. Alles in allem ziemlich deprimierend. Evelyn wird aus ihrem Alltagstrott herausgerissen, als plötzlich ihr Ehemann aus einem anderen Universum vor ihr steht und behauptet, sie müsse die Welt retten.

#1: Orga ist das halbe Leben und zahle brav deine Steuern

Evelyn Wang und ihr Mann Waymond haben den Überblick über ihre Finanzen komplett verloren. Der Schreibtisch ist Chaos und die Rechnungen scheinen kein Ende zu nehmen. Als sie beim Finanzamt für die Unvollständigkeit ihrer Rechnungen kritisiert werden, haben sie Schwierigkeiten sich zu erklären. Auf die Frage wozu ein Waschsalon eine Karaokemaschine bräuchte, sagt Evelyn sie sei leidenschaftliche Sängerin. Kam weniger gut an. Als Tochter Joy ihren Eltern später mit der schwierigen Finanzsprache hilft und sie beginnen die Rechnungen zu sortieren, ist ihnen auch die Finanzbeamtin wohler gesonnen und ihr Leben verbessert sich.

Kung Fu Wtf GIF by A24 - Find & Share on GIPHY

#2: Respektiere das Limit deiner Kolleg:innen

Evelyn trifft auf Alpha-Waymond, die Version ihres Mannes aus dem sogenannten Alpha-Universum. Er erzählt ihr davon, dass Evelyn in seinem Universum als Wissenschaftlerin das Universum-Springen vorangetrieben hätte. Das Problem: Wer es mit dem Springen übertreibt, dessen Geist scheint zu zerspringen und den eigenen Verstand zu verlieren. Es gab eine besonders begabte Springerin, die Tochter von Evelyn und Waymond. Evelyn im Alpha-Universum setzte ihre Tochter dermaßen unter Druck, dass sie ihren Geist zerstörte und erschuf so Jobu Tupaki. Jobu Tupaki möchte die Welt im großen Nichts verschwinden lassen. Wer die eigenen Kolleg:innen über das eigene Maß hinaus und noch viel weiter pusht, riskiert deren mentale Gesundheit. Okay, vielleicht werden sie nicht zur Manifestation der Verzweiflung und sehnen das Ende der Welt im großen Stil herbei, aber ein respektvoller Umgang mit den Grenzen der eigenen Kolleg:innen ist die Grundlage für ein gesundes Arbeitsumfeld.

#3: Manchmal bist du Kung Fu-Meisterin, manchmal bist du ein Stein

Wie bereits erwähnt kann Evelyn Wang in verschiedene Universen springen. Entscheidungen, die sie in der Vergangenheit getroffen hat, sorgen dafür dass sie heute diese Version ihrer Selbst ist. In einem anderen Leben ist sie Kung-Fu-Meisterin und Filmstar, dann Starköchin und in einer Version ist sie einfach ein Stein. Evelyn kann durch das Springen, auf die verschiedenen Fähigkeiten ihres Selbst zugreifen. Wir erfüllen in unseren Leben verschiedene Rollen: Manchmal sind wir Kind, begeisterte Läufer:in oder Foodenthusiast:in. Wir können die Learnings aus diesen verschiedenen Rollen mit zu unserer Arbeitsstelle nehmen. Ist es die Geduld als Kind unserer Eltern, die Disziplin im Sport oder die Recherchefähigkeit für herausragende Food-Spots? Wer die eigenen Skills im Blick hat, kann die Learnings aus allen Lebensbereichen kombinieren.

#4: Wenn deine Finger Hotdogs sind, dann verwende deine Füße

Kung Fu Wtf GIF by A24 - Find & Share on GIPHY

Und in einem Universum hat Evelyn plötzlich keine Finger mehr, stattdessen Hotdogs. Ja, es ist genauso bizarr wie es klingt und noch weirder ist, dass es im Film Sinn ergibt. In diesem Universum benutzen die Charakter ihre Füße für Alltagssituationen beispielsweise zum Klavierspielen. Es geht also eigentlich darum, um die Ecke zu denken, um den Alltag zu bestreiten. Wer das schafft, dem gelingt es auch mit ungewöhnlichen Situationen einen Umgang zu finden.

#5: Es sind die kleinen Dinge…

An dieser Stelle wirds deep, denn der Film hat ein ziemlich ernstes Grundthema. Jobu Tupakis Geist ist gesprungen und so scheint sie zu jeder Zeit überall sein zu können und auf alle ihrer Versionen einen Zugriff zu haben. Sie fühlt sich als würde nichts von dem was sie macht einen Sinn erfüllen. Es geht um Nihilismus und die Frage ob Nichts von dem was wir tun einen Sinn ergibt. Im Job kann es sich auch anfühlen, als ob das eigene Handeln keinen Unterschied macht. Der Film zeigt einen möglichen Ausweg aus diesem Gefühl, denn Evelyn und ihre Tochter sprechen über dieses Problem und das Gefühl von Sinnlosigkeit. Sie entscheiden sich die gemeinsamen kleinen Momente mit ihrer Familie zu priorisieren und zu genießen. Wenn nichts von dem was wir tun relevant ist, ist dann nicht alles relevant?

#6: Du wählst deine Waffen

Wir bleiben bei der Tiefgründigkeit des Films, denn Evelyn hat auch große Probleme mit ihrem Ehemann Waymond. Er scheint sich mehr Zuneigung von seiner Partnerin zu wünschen und hat sogar heimlich Scheidungspapiere organisiert. Aus Evelyns Sicht ist Waymonds empathische Art, ein Zeichen von Schwäche. Als das Finanzamt vor der Tür steht ist es jedoch Waymondas sanft Art, die die Beamtin davon abhält den Waschsalon sofort zu pfänden. Evelyn beschließt statt mit Wut und Engstirnigkeit zu kämpfen, ebenfalls ihre sanfte Seite zu zeigen. Da sie die Menschen in ihrer Umgebung so glücklich macht, scheinen diese ebenfalls ihre Wut zu verlieren.

Hier ist der Film erhältlich

„Everything Everywhere All at once“ ist aktuell auf Amazon Prime als Kauf- oder Leihware erhältlich. Außerdem auf YouTube, Google Filme und Apple TV und in ausgewählten Kinos. Wer den Film also noch auf der Watch-Liste hat, kann also auch bequem von daheim streamen. Übrigens der Film hat es auch auf einen Teil der Shortlist der Academy Awards geschafft. Ob es die Oscar-Nominierung gibt, werden wir sehen.

Das könnte dich auch interessieren

Macher von „Stranger Things“ launchen Masterclass – das könnt ihr lernen Productivity & New Work
Macher von „Stranger Things“ launchen Masterclass – das könnt ihr lernen
TikTokerin ruft aus Spaß Unternehmen auf, sich bei ihr zu bewerben – und landet Job Productivity & New Work
TikTokerin ruft aus Spaß Unternehmen auf, sich bei ihr zu bewerben – und landet Job
Unsere Kolumnistin Hanne Horvath weiß, wie es ist, sich täglich mehrmals im Job zu outen Productivity & New Work
Unsere Kolumnistin Hanne Horvath weiß, wie es ist, sich täglich mehrmals im Job zu outen