Life & Style Frau verliert Fluggepäck und findet es in random Wohnkomplex wieder

Frau verliert Fluggepäck und findet es in random Wohnkomplex wieder

Dass Aufgabegepäck beim Fliegen verloren geht, passiert immer wieder. Wir erinnern uns an die Bilder aus dem vorherigen Jahr an deutschen Flughäfen, auf denen Horden an Koffern einfach so herumstanden. Eine Frau in den USA erlebte nun eine völlig absurde Geschichte, nachdem ihr Fluggepäck verloren ging, wie Mashable berichtet.

Valerie Szybala flog in der letzten Woche von 2022 von Chicago nach Washington D.C.. Auf Grund der Wetterverhältnisse herrschte an vielen Flughäfen bereits Chaos. Doch Szybala konnte ohne Probleme fliegen. Nur ihr Koffer blieb zunächst in Chicago.

Allerdings bot United-Airlines ihr an, den Koffer direkt zu ihr nachhause liefern zu lassen. In weiser Voraussicht packte Szybala vor der Abgabe einen Apple AirTag in ihr Gepäck und konnte so den genauen Standort tracken.

Ein Wohnkomplex voller verlorener Koffer

Denn wie Szybala auf Twitter berichtet, scheint ihr Koffer nicht auf direktem Wege zu ihr geliefert worden zu sein. Stattdessen machte ihre Tasche laut AirTag-Location einen Zwischenstopp in einem Wohnkomplex.

Als sie die Adresse aufsuchte, fand sie dort im Hinterhof weitere Koffer. Diese sollen laut ihrer Tweets leer herumgestanden sein. Ihr eigener Koffer war allerdings in einer der Wohnungen gelagert. Der Kundenservice von United Airlines versicherte ihr dennoch, dass sich ihr Koffer beim Lieferservice befand.

Einige Zeit später schlug der AirTag gleich zwei Mal Alarm: Ihr Gepäck schien sich zu bewegen. Allerdings nur zu einer McDonald’s Filiale und in ein Shopping Center. Nach beiden Ausflügen kehrte der Koffer zurück in den bereits erwähnten Wohnkomplex, wie Szybala weiter auf Twitter schreibt.

Bei ihrem vierten Besuch im Wohnkomplex wurde die Frau von einem Mitarbeitenden der Partner-Firma kontaktiert, die United-Airlines für Kofferverluste beauftragt. Per SMS verabredeten sich die beiden für einen Treffpunkt in Nähe des Komplexes. Drei Tage nach dem Verlust hielt Szybala ihren Koffer wieder in ihren Händen.

Wieso genau der Koffer nicht direkt zu ihr geliefert wurde? Laut Angaben des Dienstleisters wurde der Koffer zunächst an eine falsche Adresse geschickt. Szybala glaubt die Story allerdings nicht. Sie rät den Twitter-User:innen, einen AirTag oder ähnliches in das Aufgabegepäck zu packen. Ansonsten hätte sie ihren Koffer vielleicht nie wieder gesehen

Das könnte dich auch interessieren

Ausgerechnet die fossilen Energiekonzerne gestalten die Energiewende Life & Style
Ausgerechnet die fossilen Energiekonzerne gestalten die Energiewende
Niemals allein und trotzdem einsam – Das Phänomen der „Modern Loneliness“ Life & Style
Niemals allein und trotzdem einsam – Das Phänomen der „Modern Loneliness“
Play-Hard im Immobilien-Business: Wohnen wir bald alle bei Prada, Rolex oder Dom Pérignon? Life & Style
Play-Hard im Immobilien-Business: Wohnen wir bald alle bei Prada, Rolex oder Dom Pérignon?
Studie zeigt: Glück kann man für 1,7 Mio. Dollar kaufen Life & Style
Studie zeigt: Glück kann man für 1,7 Mio. Dollar kaufen
Ende eines Evergreens? Einzimmer-Wohnungen auf dem Investment-Prüfstand Life & Style
Ende eines Evergreens? Einzimmer-Wohnungen auf dem Investment-Prüfstand