Productivity & New Work Ciao, Ablenkung! Fokus kann man lernen und zwar so

Ciao, Ablenkung! Fokus kann man lernen und zwar so

Fokus ist die wichtigste Bürofähigkeit unserer Zeit. Fokus braucht es nämlich für alle Aufgaben, die mehr als das schnelle und reine Abarbeiten von To-dos sind. Fokus ist die Grundlage einer menschlichen Kreativität, wie sie keine KI ersetzen wird.

Fokus kann man lernen. Fokussieren muss man sogar trainieren. Fokusprobleme hat fast jede:r, die nicht übt. Fokushalten ist im Homeoffice schwieriger als im Büro. Fokus bei der Arbeit ist eine Teamsache, die man nicht alleine bewältigt.

Fokus beim Schreiben

Fokus finden muss man auch beim Schreiben von Artikeln: Fokus ist der Fokus dieses Artikels. Fokus ist deshalb das Wort, mit dem jeder Satz in diesem Artikel anfängt. „Fokus“ ist kein besonders elegantes Wort, und es sind Umwege nötig, um alle Sätze mit diesem Wort beginnen zu lassen. Fokus geht aber vor Eleganz.

Fokus reimt sich auf Hokuspokus, aber das ist off-topic. Fokus, bitte!

Art Love GIF by Trippyogi - Find & Share on GIPHY

Fokus kommt vom lateinischen Wort für Feuerstelle. In der Optik beschreibt man damit den Punkt, an dem sich Lichtstrahlen schneiden und Feuer entstehen kann – einen Brennpunkt.

Fokus muss man also einstellen, ihm Richtung geben – bei der Arbeit mit Techniken – oder beim Texten mit einem Auftaktwort von Sätzen.

Fokus inhaltlicher Art kann man zum Beispiel auch finden, indem man sich darauf festlegt, einen Text in Form eines Haiku zu schreiben, fünf Silben, dann sieben, dann wieder fünf:

Fokus zu finden
Macht die Sätze holpriger
Und doch fließender.

Fokus zu halten strengt an, leider, genauso wie schlechte Gedichte.

Illustration: Stephan Dybus für BUSINESS PUNK

Fokus fängt damit an, dass man ihn überhaupt finden will. Fokus finden ist aber nichts, das der Wille schon alleine bewirkt. Fokus ist in dieser Hinsicht wie Glück oder Erfolg – man muss sie wollen, damit sie kommen, aber es gehört noch mehr dazu. Fokus finden zu wollen ist nur der Anfang, nicht das Ziel.

Fokus kann man lernen

Fokus finden ist aus diesem Grund so frustrierend, denn wir denken oft, dass man sich selbst dazu zwingen kann, das stimmt aber nicht. Fokus finden fängt damit an, dass man Ablenkung ausschließt.

Fokus geht verloren, weil Arbeitende im Durchschnitt alle drei Minuten abgelenkt werden, so schreibt es Kia Hampel auf Linkedin und weist auf eine Studie hin: „The Cost of Interrupted Work: More Speed and Stress“.

Fokus zu verlieren führt den Autorinnen von der University of California und der HU Berlin zufolge dazu, dass Arbeitende schneller ihre Aufgaben erledigen – in derselben Qualität, das klingt doch erst mal super.

Fokus zu verlieren führt aber auch zu Stress. Fokus sollte deshalb ein Recht der Angestellten sein, das ebenso geschützt wird wie Arbeitszeiten oder Mindestlöhne. Fokus kann man aber auch dann finden, wenn die Umgebung nicht ideal ist.

Fokus-Tipps von der Neurotrainerin

Fokustechniken können simpel sein: „Die einfachste ist kaltes Duschen“, sagt Luise Walther. Fokussieren fällt viel leichter, wenn man eine Viertelstunde vorher kalt duscht, und zwar unerschrocken, ohne vorher auf warm zu drehen – „sofort Adrenalinausschüttung“. Fokusfindung erfordert also auch ein bisschen Leidensfähigkeit.

Fokussieren ist eine der Fähigkeiten, mit denen Walther ihren Klient:innen als Personal Trainerin hilft. Fokus ist nämlich auch für Menschen im Spitzensport wichtig – von denen Walther einige berät, aber keine Namen nennen darf.

Animation Love GIF by Trippyogi - Find & Share on GIPHY

Fokushalten scheint sowieso zu Walthers Naturell zu gehören: „Ich habe mein Studium in zweieinhalb Jahren abgeschlossen, beim Chinesischlernen immer Vivaldi gehört“, sagt sie. Fokus auf Erfolg prägte dann auch ihren ersten Job in einer Berliner Kreativagentur: „Ich war immer die Erste im Meeting – das ganze Startup-Bullshit-Bingo von fünf Stunden Schlaf, das hält niemand über Jahre durch.“

Fokus auf nur eines, gegen die eigenen Bedürfnisse, ist nicht gesund: Walther hatte zwei Bandscheibenvorfälle mit Notoperation, dann wechselte sie ins Metier Personal Training.

Fokus-Hormonhaushalt

Fokus hat etwas mit Adrenalin zu tun, sagt Luise Walther, außerdem mit Dopamin und Acetylcholin. Fokus braucht, einfacher ausgedrückt, die richtige Mischung aus Stress- und Glückshormon und einem Botenstoff fürs Wachsein. Fokus-Doping ist mit Medikamenten möglich, Walther rät jedoch ab – sie empfiehlt „nur Sachen, die kostenlos sind und die man überall machen kann“. Fokus fängt dann mit dem richtigen Atem an, und zwar durch die Nase, da ist Luise Walther streng.

Fokusatmen braucht manchmal Zwangsmittel – „ich tape sogar vielen Klienten den Mund zu“, sagt sie. Fokustraining mit Walther ist aber keine Folter – „Kinesiotape, kein Gaffer Tape“, fügt sie hinzu. Fokussieren wird schon dadurch erleichtert, dass man sich nur fragt, wie man gerade überhaupt atmet.

Fokus entgleitet uns leicht, und „viele Kunden sitzen dann mit offenem Mund vor dem Bildschirm“. Fokus hat eine Maximaldauer, 90 Minuten, sagt Walther.

Fokus ist nicht gleich Fokus

Fokusphasen kann man im Durchschnitt zweimal am Tag erreichen. Fokusenergie, nennen wir es mal so, ist nicht unerschöpflich – je tiefer der Fokus, desto kürzer hält man ihn durch und dann auch nur einmal am Tag.

Fokusphasen sind aber nicht nötig, um viele Routinearbeiten zu erledigen – dass man nicht mehr als drei Stunden am Tag arbeiten kann, wäre also eine Fehlannahme. Fokus ist auch nicht gleich Fokus: Er geht über simple Konzentration bis hin zu dem, was der ungarische Psychologe Mihály Csíkszentmihályi Flow genannt hat: tiefes Versinken in einer Tätigkeit.

Fokus braucht ein Warm-up und ein Cool-down: Fokus-Einstellen dauert fünf bis zehn Minuten, erklärt Luise Walther, „wie beim immer schmaler werdenden Scheinwerferlicht“. Fokusausklang dauere etwa 30 Minuten. Fokus kann man auch mit diesem Gamechanger finden, wie Walther ihn nennt: „Such dir einen Punkt im Raum und schau ihn dir 30 Sekunden an.“

Fokus im Hirn durch visuelles Fokussieren: „Wir sind so oft im peripheren Modus – Fokus ist viel näher am Tunnelblick, wie wenn ein Löwe unsere Vorfahren verfolgt hat.“ Fokustraining hilft deshalb auch bei Konflikten, damit wir dabei nicht in den Tunnelblick kommen und dem Gegenüber nicht mehr richtig zuhören.

Design Love GIF by Trippyogi - Find & Share on GIPHY

Fokus zu halten ist in einem Gespräch mit anderen Menschen leichter als alleine am Schreibtisch, denn man hat einen visuellen Fokus, der jedes Abschweifen registriert und übel nimmt.

Fokus als Respekt

Fokus ist ja auch eine Form von Respekt – vor Menschen oder Aufgaben. Fokus zu halten ist deshalb auch ein Zeichen dafür, ob man eine Aufgabe wichtig findet. Fokussieren ist, das muss man wiederholen, Übungssache, und „am Anfang muss man geduldig sein“, sagt Walther. Fokus ohne jegliche Ablenkung gelingt höchstens den Geübtesten. Fokustechnik für alle, die zu faul für Augentraining und Atempraxis sind: „Ich arbeite auch viel mit bineuralem Sound“, sagt Walther.

Fokus lasse sich nämlich auch dadurch herbeiführen, dass man beide Ohren mit verschiedenen Klängen beschallt. Fokusfrequenz für Luise Walther: 40 Hertz – es braucht aber auch die entsprechenden Kopfhörer und Apps, ansonsten ist sogenannter Brown Noise die Alternative. (Manche bevorzugen die pinken oder weißen Noise-Varianten.)

Fokustechniken sind für Luise Walther am Ende eine Frage des Pragmatismus: „Schaut einfach, was euch nicht nervt.“ Fokuserfolge muss man feiern – Stichwort Dopamin – Luise Walther belohnt sich mit Essen: Croissants, Pasta, Burger, Kaffee und gutem Wein.

Fokus-Tipps vom Chirurgen

Fokus ist auch für Rüdiger Horstmann, Medizinprofessor und Chirurg im Ruhestand, eine entscheidende Fähigkeit. Fokus hat einen großen Gegenspieler: die Routine, sagt Horstmann.

Fokus ist, wie wir gelernt haben, eine Frage des Respekts, und das gilt für den OP-Saal insbesondere: „Was für dich als Chirurg Routine sein kann, ist für den Patienten einzigartig.“ Fokus ist für Horstmann nicht nur auf seine eigene Konzentration beschränkt, die anderen müssen mitfokussieren.

Rainbow Bridge GIF - Find & Share on GIPHY

Fokus lässt die Energie fließen, so sagt es ein Spruch auf English: „Where focus goes, energy flows.“ Fokus im OP-Saal heißt für ihn deshalb auch, dass alle im Raum ihre Aufmerksamkeit auf dieselbe Aufgabe richten.

Fokus im OP-Saal

Fokussiert Horstmann bei einer minimalinvasiven OP auf den Monitor mit dem Kamerabild aus dem Körper, erwartet er das auch von den anderen Menschen im Raum. Fokus beginnt für den Operateur mit klaren, eindeutigen Entscheidungen und „dann folgt die Tat, zu 100 Prozent“.

Fokus ist nicht die Zeit für Zweifel, die sind zwar ebenso wichtig, aber sie gehören in die Phase vor der Entscheidung. Fokus hat neben der Ablenkung und der Routine also noch einen Feind: den Zweifel.

Fokuskontrolle half Horstmann aber auch beim anderen Teil seiner Tätigkeit als Chefarzt: dem Management.

Fokus auf die „zugrunde liegende Emotion“ kann sogar Gespräche mit schwierigen Patienten interessant machen, über die sich die Pflegenden beschweren: „Ich habe die Herausforderung für mich akzeptiert.“

F O K U … will man das jetzt wirklich noch einmal lesen? Nein? Das ist verständlich, denn knapp 90 Sätze haben in diesem Text mit denselben fünf Buchstaben angefangen. Fühlt es sich nicht gut an, sich von diesem Korsett zu befreien? Aber sicher! Fokus soll ja kein Dauerzustand sein. Genauso wichtig ist es, nach dem konzentrierten Arbeiten Pause zu machen. Fokus ist für Büroarbeitende wie ein Handschuh für Gärtner:innen: praktisch, aber nichts für den Feierabend.

Da ist das Ding! Dieses Mal dreht sich in unserem Dossier alles um das Thema Immobilien und den Traum vom Eigenheim. Außerdem haben wir Netflix-Showrunnerin Anna Winger getroffen und die Brüder Ahmed und Mike Chaer, die deutsches Wrestling groß machen wollen. Viel Spaß beim Lesen! Hier gibt es das Magazin zum Bestellen.

Das könnte dich auch interessieren

Von 1:1 bis Retro: Diese Meeting-Formate bringen echten Mehrwert Productivity & New Work
Von 1:1 bis Retro: Diese Meeting-Formate bringen echten Mehrwert
Diese 5 Benefits wünschen sich deutsche Arbeitnehmende Productivity & New Work
Diese 5 Benefits wünschen sich deutsche Arbeitnehmende
Fake Work: Viel Mühe, wenig Nutzen Productivity & New Work
Fake Work: Viel Mühe, wenig Nutzen
New Work, aber alte Strukturen? Studie enthüllt Defizite der Großunternehmen im Arbeitswandel Productivity & New Work
New Work, aber alte Strukturen? Studie enthüllt Defizite der Großunternehmen im Arbeitswandel
Die Wachstums-Herausforderung der Tech-Giganten: Was Analysten sagen Productivity & New Work
Die Wachstums-Herausforderung der Tech-Giganten: Was Analysten sagen