Random & Fun Business x Trash-TV: „Exit on the Beach“

Business x Trash-TV: „Exit on the Beach“

Sechs Single-CEOs fliegen auf eine griechische Insel ins Paradies, um gemeinsame Fusions-Pläne zu schmieden. Plötzlich stehen sie auf der Matte: ehemalige Investor:innen, mit denen die CEOs im Streit auseinander gegangen sind. Doch die Investor:innen machen ihnen Angebote, die einfach zu verlockend sind. Ob sich die CEOs auf ihre Ex-Investor:innen einlassen werden? Und wird jemand den Schritt bis zum Exit gehen? 

Es ist Tag 5 auf der griechischen Insel. Auszuhalten ist die Hitze nur im Schatten. Dazu hat die Hälfte der Teilnehmer:innen einen Kater. Denn gestern Abend gerieten die beiden CEOs Tanita und Juan in einen Streit, nachdem Tanitas Ex-Investorin Frauke Fuchs angeboten hatte, mit einer dicken Summe wieder einzusteigen. Das würde allerdings bedeuten, dass Tanitas und Juans gemeinsame Strategie auf Eis gelegt werden würde. An diesem Morgen haben beide Kopfschmerzen, führen ihre Diskussion dennoch weiter.

Juan: Tanita, ich weiß, ich habe es gestern schon 100 mal gesagt, aber warum zum Teufel willst du dich wieder auf Frauke einlassen? Ich verstehe es echt nicht.

Tanita: Boah Juan, ich habe so einen Schädel, ich kann das jetzt nicht schon wieder.

Juan: Girl, du bist hergekommen, um wen zu finden, mit dem du eine gemeinsame Zukunft aufbauen kannst. Unsere Geschäftsmodelle passen perfekt zusammen. Meine Protein-Riegel und dein Dattel-Müsli sind das perfekte Match. Das wird richtig Cash machen. 

Tanita: Richtig Cash gibt’s ja auch von Frauke. Vielleicht war es ein Fehler, sich von ihr zu trennen. Tanita nimmt einen Schluck Energy-Drink und setzt ihre große, schwarze Sonnenbrille auf. Man, ist das heiß hier. 

Juan: Ey, du nervst mich an. Ich gehe jetzt zu Frauke. 

Tanita: Mach doch, was du willst. Ich muss chillen. 

Juan schlendert am Pool entlang. Er macht einen Stopp an der Kühlbox und nimmt sich einen Drink heraus. Ein Bier-Mix-Getränk. Geschmack: Tropical. Er kontert gegen den Kater. Frauke liegt auf einer Liege. Blauer Badeanzug, großer Sonnenhut. Goldene Uhr am Arm und Ringe an den Fingern. Sie rollt mit den Augen, als sie Juan kommen sieht. 

Juan: Frauke, jetzt mal ernsthaft. Erst machst du Tanita ein fettes Angebot. 50.000 Moneten. Sie freut sich unnormal. Du bist drin. Dann investierst du einfach in die Konkurrenz. Mit 60.000 Tacken. Kein Wunder, dass Tanita den Vertrag aufgelöst hat. Jetzt brauchst du auch nicht mehr ankommen. 

Frauke: Mach hier nicht so auf Macker. Ich weiß schon, was ich tue. Ich investiere eben viel und gerne, habe ja das Cash.

Juan: Ich kann Tanita viel mehr bieten. Ich bin auch Gründer, CEO und struggle genau wie sie. Davon hast du doch keinen Plan. Auf lange Sicht hat sie von mir und meinen geilen Protein-Riegeln mehr. 

Frauke: Ich habe ihr gestern eine Summe geboten, die sie eh nicht ablehnen kann. Also lass mich in Ruhe und kümmere dich lieber um deinen Investor. 

Juan: Robert ist nicht MEIN Investor. Er wollte investieren, es hat nicht gepasst. Fertig. Ich habe keinen Bock auf ihn. Ich habe keinen Bock auf euch alle hier. 

Frauke lacht, dreht ihren Blick weg von Juan. Der dackelt genervt davon.

Am nächsten Tag, Tag 6 im Startup-Biotop, sorgt Robert für gemischte Gefühle. Er hat von der Auseinandersetzung zwischen Juan, Tanita und Frauke erfahren. Sein Ziel: Juan überzeugen, ihm zu verzeihen und an Bord zu lassen. 

Robert geht auf Juan zu. Juan macht gerade Liegestütze am Pool. Er trainiert jeden Tag. 

Robert: Ey, mein Angebot steht. Mach’s endlich. 

Juan: Was soll ich endlich machen? Dir verzeihen? Du wolltest einsteigen, hast vertrauliche Gespräche mit mir geführt und dann einfach alles weitererzählt. Ich kann dir nicht vertrauen. Nie wieder. 

Er stöhnt auf und unterbricht seine Trainings-Session.

Robert: Das stimmt so überhaupt nicht. Ich habe mich nicht korrekt verhalten, ok. Aber ich finde dich und dein Produkt wirklich gut und will Teil davon sein. Ich habe mich doch schon tausend Mal entschuldigt. 

Juan: Das reicht nicht. Ich finde Tanita echt nice. Unsere Startups passen gut zusammen. Ich will mir mit ihr etwas aufbauen. Ohne dich, man.

Robert: Ey, merkst du es nicht? Tanita ist mega am zweifeln, ob das passt. Sie hat heute Morgen beim Frühstück übelst lange mit Frauke gequatscht. Wenn sie ihr Angebot annimmt, bist du weg vom Fenster. 

Juan: Als ob, macht die eh nicht. Sollen wir wetten?

Plötzlich kommt Emily in den Raum, sie ist ebenfalls eine der 6 Single-CEOs. Ihr Ex-Investor Martin ist gestern erst auf die Insel gekommen – scheinbar mit Paukenschlag. 

Emily: Leute, ich war gestern Abend einfach nur geschockt. Ihr wart schon am schlafen, da ist Martin zu mir gekommen. Er will meine Marke kaufen. Also so richtig. Was mache ich denn jetzt? Holy, dann könnte ich erstmal reisen gehen und einfach nur relaxen. 

Juan: Emily, das ist ja fett! 

Robert: Einen Abend hier und er lässt direkt die Bombe platzen. Respekt. 

Emily: Ich weiß. Unglaublich. Aber ist das der richtige Schritt? Ich muss es Tanita erzählen.

Robert: Ja ja, macht ihr Mädels mal.

Emily rennt durch die halbe Villa, findet Tanita schließlich im Badezimmer. Die beiden schauen sich an.

Emily: Schaaaaatz, du hast keine Ahnung, was gestern bei Martin und mir passiert ist. Es ist einfach nur krass …

In der nächsten Folge: Tanita kann nicht fassen, was Martin Emily angeboten hat. Emily setzt sich mit Martin zusammen, um alle Bedingungen durchzugehen. Tanita sucht nochmal das Gespräch mit Frauke und Robert. Die zwei sind allerdings auf 180 – und das vermeintliche Klärungs-Gespräch eskaliert.

Das könnte dich auch interessieren

7 Aussagen, die einen als Chef oder Chefin sofort durchfallen lassen Random & Fun
7 Aussagen, die einen als Chef oder Chefin sofort durchfallen lassen
Was wir von Michael Scott über moderne Führungsstile lernen können Random & Fun
Was wir von Michael Scott über moderne Führungsstile lernen können
Das sind die witzigsten Out-of-Office-Notes der Generation Z Random & Fun
Das sind die witzigsten Out-of-Office-Notes der Generation Z
Von Barbie bis Hot Wheels: Mattel eröffnet eigenen Freizeitpark Random & Fun
Von Barbie bis Hot Wheels: Mattel eröffnet eigenen Freizeitpark
#FriseuroderSex: 12 Aussagen, die im Salon und im Bett funktionieren Random & Fun
#FriseuroderSex: 12 Aussagen, die im Salon und im Bett funktionieren