Random & Fun Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient

Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient

Paraskavedekatriaphobie – so nennt sich die Angst vor Freitag dem 13. und dieser Zungenbrecher hat es in sich. Tatsächlich sorgt der Aberglaube an jedem dieser vermeintlich bedrohlichen Tage für 700 bis 800 Mio. Dollar Verlust weltweit.

Das liegt daran, dass viele Menschen an solchen Tagen Termine und Geschäfte meiden und keine Ausflüge unternehmen – all das aus Angst, sie wären für diese 24 Stunden vom Pech verfolgt.

Wahrhaftig geschehen an Freitagen statistisch gesehen mehr Unfälle als an anderen Wochentagen. Aber das gilt eben für alle Freitage und nicht nur für Freitage an einem 13., und liegt insbesondere daran, dass mehr Wochenendpendler und Ausflügler unterwegs sind. Auf Basis der reinen Zahlen lässt sich also kein tatsächlicher Zusammenhang zwischen Unfällen und dem vermeintlichen Unglückstag feststellen.

Doch wo hat dieser Aberglaube eigentlich seinen Ursprung?

Die ersten Aufzeichnungen zu tragischen Ereignissen an einem Freitag den 13. gab es bereits 1307: So löste in diesem Jahr tatsächlich am 13. Oktober der französische König Philipp IV. den Templerorden in Paris auf und verhaftete alle Mitglieder. Und auch danach gab es immer wieder Ereignisse, die auf einen solchen Tag vielen. Ein ganz bekanntes Datum ist der “Black Friday” 1929, der auch an einem 13. stattfand.

Doch trotzdem konnte bisher nicht erwiesen werden, dass es für den Aberglauben tatsächlich stichhaltige Gründe gibt.

Um das zu unterstreichen, nennen wir hier einmal fünf positive und schöne Ereignisse, die an einem Freitag den 13. passiert sind!

1 / 5
13 über 13
Ein Franzose konnte den Freitag am 13. August 2010 ganz besonders genießen – denn da knackte er den Lottojackpot von 13 Millionen Euro! Und wenn wir vom Lotto sprechen, gibt es noch eine 13, die da ihre Finger mit ihm Spiel hatte: So war die erste Zahl, die in Deutschland jemals beim Lotto bezogen wurde, eine 13!
2 / 5
Filmliebhaber aufgepasst!
Am Freitag, den 13. Juli 1923 wurde Filmgeschichte geschrieben. So wurde an diesem Tag der Hollywood-Schriftzug in Los Angeles enthüllt. Und bereits einige Jahre zuvor, am Freitag, den 13. August 1899 wurde Alfred Hitchcock geboren, der einflussreichste Filmemacher des 20. Jahrhunderts.
3 / 5
Goldmedaillen für Deutschland
Eine Highlight für Sportfans: Die Olympischen Spiele in Athen wurden am Freitag, den 13. August 2004 eröffnet, bei denen Deutschland mit 13 Goldmedaillen auf Platz 6 landete.
4 / 5
Ein Triumph für die Gleichberechtigung
Am Freitag, den 13. Oktober 1967 setzte der damalige Präsident der Vereinigten Staaten, Lyndon B. Johnson, seine Unterschrift unter eine Executive Order zur Bekämpfung der Geschlechterdiskriminierung.
5 / 5
Geburtstag der Olson-Zwillinge
Für die beiden ist Freitag, der 13. kein Unglückstag: So sind die Zwillinge und ehemaligen Kinderstars Mary-Kate und Ashley Olsen am Freitag, den 13. Juni 1986, geboren.

Das könnte dich auch interessieren

8 Liedtexte, die gar nicht mal so gut sind wie gedacht Random & Fun
8 Liedtexte, die gar nicht mal so gut sind wie gedacht
Bartender und Bartenderinnen sind Wing(wo)men – nicht nur am Valentinstag  Random & Fun
Bartender und Bartenderinnen sind Wing(wo)men – nicht nur am Valentinstag 
3 Dinge, die wir aus der Beckham-Doku über eine glückliche Ehe lernen können Random & Fun
3 Dinge, die wir aus der Beckham-Doku über eine glückliche Ehe lernen können
Haarschnitt ohne Smalltalk – der Silent Cut ist der neue Trend im Friseursalon Random & Fun
Haarschnitt ohne Smalltalk – der Silent Cut ist der neue Trend im Friseursalon
12 Tattoos, die zeigen wie verschieden Geschmäcker sind Random & Fun
12 Tattoos, die zeigen wie verschieden Geschmäcker sind