Life & Style Da habe ich einfach Glück gehabt – was Madonna und Bill Gates gemeinsam haben

Da habe ich einfach Glück gehabt – was Madonna und Bill Gates gemeinsam haben

Erfolglose Menschen sagen oft, die Erfolgreichen hätten nur deshalb Erfolg gehabt, weil sie „mehr Glück“ hatten oder ihnen der „Zufall“ geholfen habe. Aber sogar erfolgreiche Personen behaupten oft, sie hätten vor allem Glück gehabt. Welche Rolle spielt das Glück wirklich?

Mihály Csíkszentmihályi hat zahlreiche Nobelpreisträger und andere Erfolgreiche befragt. Der inzwischen verstorbene populäre ungarische Psychologe wollte von kreativen Menschen wissen, was sie für die Ursachen ihres Erfolges hielten. „Eine der der häufigsten Antworten – vielleicht sogar die häufigste Antwort war“, so berichtet er, „dass sie einfach Glück gehabt hätten. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein ist eine fast allgemeingültige Erklärung.“ 

 Mit der Frage, was für den Erfolg außerordentlich erfolgreicher Personen verantwortlich sei, setzt sich Malcolm Gladwell in seinem Buch „Outliers. The Story of Success“ auseinander. Seine zentrale These ist, Persönlichkeitsmerkmale, Intelligenz usw. seien von untergeordneter Bedeutung, um den Erfolg ungewöhnlicher Personen zu erklären. Besonders erfolgreiche Menschen seien nicht etwa deshalb so erfolgreich, weil sie über Persönlichkeitsmerkmale verfügten und Strategien verfolgten, die denen ihrer Mitmenschen überlegen seien, sondern weil sie sehr hart dafür gearbeitet und vor allem weil sie sehr viel Glück im Leben gehabt hätten. Ähnlich wie Csíkszentmihályi verweist Gladwell darauf, dass Personen wie Bill Gates selbst die Bedeutung des Glücks für ihren Erfolg hervorheben. „I was very lucky“ – dies habe Gates gleich zu Beginn des Interviews unterstrichen, das Gladwell mit ihm über die Gründe seines Erfolges führte.

Die Argumentation von Autoren, die die Rolle des Zufalls bzw. „Glücks“ hervorheben, ist stets ähnlich: Wenn eine bestimmte Person nicht zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort gewesen wäre oder nicht bestimmte andere Personen gekannt hätte, dann hätte sich ihr Erfolg nicht eingestellt. Was wäre passiert, wenn Bill Gates nicht die Gelegenheit gehabt hätte, kostenlos an einem Großrechner zu arbeiten? Es ist schwer, solche Annahmen weiterzuspinnen. Hätte Gates dennoch in diesem Feld einen außerordentlichen Erfolg gehabt? Und wenn nicht: Wäre Gates vielleicht in einem anderen Feld überaus erfolgreich gewesen, eben aufgrund bestimmter Merkmale wie etwa der Kombination seiner überragenden Intelligenz mit seinem überragenden Geschäftssinn bzw. von bestimmten Persönlichkeitsmerkmalen und der Anwendung von Erfolgsstrategien? 

Seite 1 / 3
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

6 Dinge, die sich 2024 für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ändern werden Life & Style
6 Dinge, die sich 2024 für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ändern werden
Neu im Podcast-Game: Fentom Studios bietet Flatrate für Post-Produktionen an Life & Style
Neu im Podcast-Game: Fentom Studios bietet Flatrate für Post-Produktionen an
In diesen 10 Städten sind Auswanderer am glücklichsten Life & Style
In diesen 10 Städten sind Auswanderer am glücklichsten
Ohne Pink-Washing: Die Rolle von HR-Abteilungen nach dem Pride-Month Life & Style
Ohne Pink-Washing: Die Rolle von HR-Abteilungen nach dem Pride-Month
Preiserhöhungen und Gierflation: Wer profitiert am Ende von der Lebensmittelinflation?  Life & Style
Preiserhöhungen und Gierflation: Wer profitiert am Ende von der Lebensmittelinflation?