Innovation & Future Hi Punks, oder: Wenn Männer Bienen kauen

Hi Punks, oder: Wenn Männer Bienen kauen

100 Tage Business Punk. Das ist alles außer Mainstream.

Hi Punks, Verblüffung muss man sich auch erstmal erkämpfen und ihr habt sauber gekämpft, die letzten 100 Tage, seitdem wir zusammen die Gemeinschaft der Business Punker sind. Mein Dank gilt Euch ihr Männer und Frauen, Euch Lesern und Followern dafür, dass ihr mit uns gemeinsame Sache macht, dass ihr uns Eure Ideen rüberschmeißt, dass ihr uns mit Lob und Kritik überzieht, dass ihr nicht schweigt.  Wir wissen, die Welt ist nicht verdammt und falls doch, drehen wir die Musik lauter. Headbanging over the table corner, sozusagen.

Wir machen Business Punk: Anja Horn, die kreativste Artdirektorin unter der Sonne, Tom Junkersdorf, der König unter den Promis, Matthias Lauerer, ein harter Hund, wenn es ums Recherchieren geht, Susie von den Stemmen, an der keiner aus der Mobilbranche vorbeifährt, Janna Ensthaler, kampfeslustige Editorial Angel, und ich, Herausgeber, „bienenfleißig“ hat gerade jemand über mich geschrieben. Stimmt. Männer essen keinen Honig, sondern Männer kauen Bienen. Work hard, play hard.

Was uns eint: Wir haben unbändigen Spaß an Business Punk. Es ist unser Love Brand. Wir nörgeln nicht, wir machen einfach. Wir heben all die aus der Menge, die das auch so machen, die aufstehen und losrennen. Wir sind die Aufständigen. Und wir sind die Ansteckenden. Wir stecken das Feuer an und wir wollen, dass sein Schein weithin sichtbar ist. Wir glauben, Journalismus beginnt da, wo es wehtut. Für uns ist Freiheit unverhandelbar. Vor allem die Freiheit von denen, die es anders machen. Wir sind alles außer Mainstream.

Vor hundert Tagen haben uns unsere Verleger Christiane Götz-Weimer und Wolfram Weimer gemeinsam mit Andreas Struck, unserem Geschäftsführer, Business Punk anvertraut. Christiane und Wolfram haben die Kraft gesehen, die in dieser Marke liegt. Sie haben ein stolzes Schiff übernommen, nur die Führungsmannschaft hatte sich bei Nacht und Nebel von Bord geschlichen. Jetzt schaut sie mit Verblüffung, wie wir wieder die Segel setzen. Seht ihr die Seeräuber-Flagge?

Dann seht ihr richtig. Unsere Kaperfahrt hat gerade erst begonnen. Wir wachsen, wir erobern neue Kanäle, wir schippern nicht nur durch ein erdichtetes Lebensgefühl der Hauptstadt, sondern tauchen ein in die Strukturen dieser Republik. Unsere Events sind ausgebucht, wir werden täglich mehr. Mit Anlage-Punk lassen wir gerade unser erstes Beiboot zu Wasser. Der Kurs stimmt – und wenn nicht, sagt es uns, vielleicht ändern wir ihn einfach. Punks können das, ohne dass ihnen ein Zacken aus der Frisur fällt.

Das könnte dich auch interessieren

„Unsere Kinder müssen First-Mover in Sachen Digitalisierung werden, nicht Late-Adopter“ Innovation & Future
„Unsere Kinder müssen First-Mover in Sachen Digitalisierung werden, nicht Late-Adopter“
Growing Identity: In 7 Schritten zu einer starken Marke  Innovation & Future
Growing Identity: In 7 Schritten zu einer starken Marke 
Wir entdecken die Magie der Innovation und feiern den Tag der Innovation am 16. Februar Innovation & Future
Wir entdecken die Magie der Innovation und feiern den Tag der Innovation am 16. Februar
Steuerliche Neuerungen für Gründerinnen und Gründer 2024: Mehr Geld, weniger Regeln, mehr Innovation Innovation & Future
Steuerliche Neuerungen für Gründerinnen und Gründer 2024: Mehr Geld, weniger Regeln, mehr Innovation
Zwischen Homeoffice und Büro: Neue Ansätze im Arbeitsalltag Innovation & Future
Zwischen Homeoffice und Büro: Neue Ansätze im Arbeitsalltag