Innovation & Future Endlich ist es soweit! Die erste Ausgabe von AnlagePunk erscheint am 13. April

Endlich ist es soweit! Die erste Ausgabe von AnlagePunk erscheint am 13. April

Am 13. April erscheint die erste Ausgabe des neuen Print- und Digitalmagazins AnlagePunk als eigenständiges Magazin und als Heft-in-Heft in Business Punk. Die Startauflage liegt bei 120.000 (Print und E-Paper). Ab Juni 2024 wird die neue Finanzpublikation AnlagePunk als Finance-Special dauerhaft in Business Punk erscheinen. Grund ist das große Interesse im Markt und erste positive Resonanz der Anzeigenkunden.

AnlagePunk-Chefredakteur Florian Spichalsky freut sich über den gelungenen Start: „Schon in der ersten Produktionsphase ist deutlich geworden, welch inhaltliches Potenzial im neuen Titel steckt. Wir wollen außergewöhnliche Geschichten erzählen und all diejenigen erreichen, die Lust auf Storys abseits der klassischen Berichterstattung haben.“ Vor allem immer mehr jüngere Menschen setzen auf die Börse und alternative Geldanlageformen: In den vergangenen Jahren gab es den stärksten Anstieg bei den Unter-30-Jährigen. „Diese Zielgruppe wollen wir informieren, und zwar mit coolen, punkigen Geschichten – das ist eine echte Nische im Wirtschaftsjournalismus“, so Spichalsky.

„Es gibt Menschen, die glauben zu Recht, dass sie viel Geld zum Fenster hinausschmeißen müssen, damit noch mehr zur Tür wieder hereinkommt. Wir helfen ihnen dabei“, sagt Business Punk-Herausgeber Oliver Stock zur Positionierung von AnlagePunk.

Inhaltlich dreht sich alles um die Themen Geld und Börse. So geht es in der ersten Ausgabe um Cannabis-Unternehmen und das Start-up von Rapper Sido Kejf. Außerdem berichtet die Redaktion über den Schweizer Krypto-Hotspot Zug, den Abstieg von Tesla, spricht mit der Tech-Expertin Aya Jaff, schlüsselt das Portfolio von Katy Wood auf, recherchiert den Schmu hinter dem aufstrebenden Amazon-Konkurrenten Temu, taucht in den Whiskey-Sammelhype ein und zeigt exklusiv die besten Fotografien des Star-Fotografen Nigel Parry.

Auch die Anzeigenkunden reagierten sehr positiv auf die Einführung des neuen Titels. „Das Feedback der Partner auf einen neuen, unkonventionellen Finanztitel übertrifft die Erwartungen des Verlages“, sagt die Verlagsleiterin Finanzmedien der WEIMER MEDIA GROUP Michaela Lenz. Zum Partnerkreis der ersten AnlagePunk zählen unter anderem Unternehmen wie flatexDEGIRO, Morgan Stanley, Union Investment, Palfinger, Deutsche Börse, Aurimentum, ActivTrades, Boerse Stuttgart Group, R+V Versicherung, XTB, bevestor, Sanofi, Osmium-Institut und WH Selfinvest.

Das könnte dich auch interessieren

Technologie trifft Tod – Wie ein KI-Modell unseren Sterbezeitpunkt vorhersagen kann Innovation & Future
Technologie trifft Tod – Wie ein KI-Modell unseren Sterbezeitpunkt vorhersagen kann
Merz macht Riesenschritt zur Kanzlerkandidatur  Innovation & Future
Merz macht Riesenschritt zur Kanzlerkandidatur 
Die Kunst im Wandel – Gedanken zu konventioneller gegenüber und NFT-Kunst Innovation & Future
Die Kunst im Wandel – Gedanken zu konventioneller gegenüber und NFT-Kunst
Inside Venture Building – 10 Fragen an den Investor Carsten Puschmann Innovation & Future
Inside Venture Building – 10 Fragen an den Investor Carsten Puschmann
Elon Musk unterstützt Schnappsidee und investiert Millionen in Lidar Innovation & Future
Elon Musk unterstützt Schnappsidee und investiert Millionen in Lidar