Life & Style Autonomie, Flexibilität und hohes Gehalt – Das will die Gen Z 

Autonomie, Flexibilität und hohes Gehalt – Das will die Gen Z 

Zenjob hat zum dritten Mal Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Gen Z zu ihren Einstellungen zur Arbeit und zum Arbeitsmarkt befragt. Wie sehen die jungen Menschen Modelle wie die Vier-Tage-Woche, welche Faktoren sind ihnen bei einem Arbeitgebenden wichtig und wie macht ihnen die Krise zu schaffen? 

Das Klischee, dass für die jungen Arbeitnehmenden die Werte und die soziale Verantwortung des Unternehmens eine (zu) hohe Priorität haben, da ist schon etwas dran. Und doch ist die Gen Z nicht verblendet: Denn durch die aktuelle Krisensituation hat sich das Gehalt als wichtigster Faktor ganz nach oben geschoben. Werte sind für sie noch immer wichtig – und doch ist für junge Arbeitnehmende klar, dass erst einmal die Miete bezahlt werden muss, bevor es um andere Faktoren geht. Werte muss man sich leisten können. 

Diese 9 Faktoren sind der Gen Z im Job wichtig

1. Gutes Gehalt 

2. Karrieremöglichkeiten 

3. Ehrlichkeit und offene Kommunikation 

4. Möglichkeit zur Weiterbildung und beruflichen Entwicklung 

5. Offenheit für neue Ideen und Konzepte 

6. Soziales Engagement 

7. Diversität in der Belegschaft 

8. Flache Hierarchien 

9. Regelmäßige Firmenfeiern 

Interessant daran ist, dass Diversität und flache Hierarchien auf der Prioritätenliste ziemlich weit unten stehen. Und das, obwohl ein großer Teil genau dieser Generation dafür bekannt ist, sich politisch für Benachteiligte einzusetzen. Außerdem werden mit flachen Hierarchien gerne in Stellenanzeigen beworben. Dabei scheint das für junge Beschäftigte nicht so wichtig zu sein wie andere Faktoren, sieht man sich die Prioritätenliste an – übrigens sind die flachen Hierarchien in Stellenanzeigen allgemein bei den Jobsuchenden unbeliebt

Seite 1 / 3
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Würth warnt vor AfD-Diktatur Life & Style
Würth warnt vor AfD-Diktatur
Zum Tod von Franz Beckenbauer: Der Gefühle-Lieferant Life & Style
Zum Tod von Franz Beckenbauer: Der Gefühle-Lieferant
Play hard next level: Zieht uns China jetzt auch im Nightlife ab? Life & Style
Play hard next level: Zieht uns China jetzt auch im Nightlife ab?
Ukrainer schreibt: „Manche von uns haben es nicht eilig zu arbeiten. Ich schäme mich dafür“  Life & Style
Ukrainer schreibt: „Manche von uns haben es nicht eilig zu arbeiten. Ich schäme mich dafür“ 
Die Sache mit den Zombie-Schokohasen Life & Style
Die Sache mit den Zombie-Schokohasen