Leadership & Karriere 6 Anzeichen für Karriere-Spätzünder – und wie man die eigene Berufung entdeckt

6 Anzeichen für Karriere-Spätzünder – und wie man die eigene Berufung entdeckt

Spätzünder finden oft später im Leben beruflichen Erfolg. Henry Oliver beleuchtet in seinem Buch „Second Act“ berühmte Beispiele wie Malcolm X und Vera Wang. Was gilt als Schlüssel zum Erfolg?

Was haben Malcolm X, Vera Wang und Frank Lloyd Wright gemeinsam? Sie alle sind Spätzünder, die ihren beruflichen Durchbruch erst später im Leben erzielten. In einer Welt, die oft auf „30 unter 30“-Listen fixiert ist, zeigt das Buch „Second Act“ von Henry Oliver, dass es nie zu spät ist, Großes zu erreichen. Warum Spätzünder oft erfolgreicher sind und welche Eigenschaften sie auszeichnen.

Neugier als Treibstoff

Spätzünder zeichnen sich durch eine unerschöpfliche Neugier aus. Henry Oliver, ein globaler Markenberater und Literaturblogger, hebt hervor, dass diese Menschen nie aufhören, Fragen zu stellen und neue Dinge auszuprobieren. Malcolm X, der als junger Mann im Gefängnis landete, entwickelte sich durch seine unstillbare Neugier zu einem der einflussreichsten Bürgerrechtler. Vera Wang, die zunächst als Eiskunstläuferin erfolgreich war, fand ihre wahre Berufung als Designerin erst in ihren 40ern.

Seite 1 / 4
Nächste Seite

Das könnte dich auch interessieren

Neuer Trend in der Arbeitswelt: Loud Quitting  Leadership & Karriere
Neuer Trend in der Arbeitswelt: Loud Quitting 
Personaldirektorin enthüllt: Diese Verhaltensweisen ruinieren jede Karriere Leadership & Karriere
Personaldirektorin enthüllt: Diese Verhaltensweisen ruinieren jede Karriere
Emotionale Intelligenz und Karriere: Der Schlüssel zum Erfolg in der Arbeitswelt Leadership & Karriere
Emotionale Intelligenz und Karriere: Der Schlüssel zum Erfolg in der Arbeitswelt
4 Sofortmaßnahmen gegen Absentismus im Unternehmen Leadership & Karriere
4 Sofortmaßnahmen gegen Absentismus im Unternehmen
4K-Skills – welche Rolle spielt Sprachenlernen für den Arbeitsmarkt der Zukunft?  Leadership & Karriere
4K-Skills – welche Rolle spielt Sprachenlernen für den Arbeitsmarkt der Zukunft?