Productivity & New Work Netflix schickt die beste Unterlassungsaufforderung an eine “Stranger Things“-Bar

Netflix schickt die beste Unterlassungsaufforderung an eine “Stranger Things“-Bar

Im Oktober geht die beliebte Netflix-Serie „Stranger Things“ in die zweite Runde. Um die Zeit bis dorthin zu vertreiben, eröffneten Fans im August am Logan Square in Chicago eine „Stranger Things“ Pop-up Bar namens „The Upside Down“. Blinkende Lichterketten, Slushies-Cocktails und New-Wave-Synthie-Pop sorgen für die passende Atmosphäre.

Jetzt reagierte Netflix auf die Bar und sandte den Besitzern eine Unterlassungsaufforderung zu, die ganz im Stile der Serie beziehungsweise Protagonisten verfasst wurde. Wirklich böse kann man daher dem Streaming-Dienst-Anbieter nicht sein. Selbst dieser Move wird zu einem gelungenen Marketing-Gag. Mal wieder alles richtig gemacht Netflix. Das Schreiben im Wortlaut:

Netflix

Um die Bar wäre es wirklich schade, denn die Betreiber haben alle Arbeit geleistet, die Lokalität zu einer Pilgerstätte für “Stranger Things“-Fans zu machen. Hier einige Impressionen aus “The Upside Down“:

Das könnte dich auch interessieren

Back to Office-Life: Auf diese Dinge solltest du im Büroalltag achten Productivity & New Work
Back to Office-Life: Auf diese Dinge solltest du im Büroalltag achten
Unsere Kolumnistin Hanne Horvath weiß, wie es ist, sich täglich mehrmals im Job zu outen Productivity & New Work
Unsere Kolumnistin Hanne Horvath weiß, wie es ist, sich täglich mehrmals im Job zu outen
Rapperin Elif: „Ich wurde erst richtig erfolgreich, als ich mich dazu entschieden habe“ Productivity & New Work
Rapperin Elif: „Ich wurde erst richtig erfolgreich, als ich mich dazu entschieden habe“