New York vor der Haustür: Diese Airline baute als Werbegag eine ganze U-Bahn-Station um

Wie viele von uns New York City lieben ist wirklich erstaunlich. Große Teile der letzten 2 Jahre habe ich in der Stadt am Hudson River verbracht und konnte mich immer wieder davon überzeugen, für wie viele aus meinem Bekanntenkreis NYC der große Traum ist. Mit „Ich war noch niemals in New York“ hat der gute Udo Jürgens tiefe Spuren in unseren Köpfen hinterlassen.

Was macht eine Airline, um für uns den Traum der „einzig wahren großen Großstadt“ (Truman Capote) wahr werden zu lassen? Sie bringt NYC zu uns. So geschehen in Oslo. Und die Airline ist Norwegian Airlines, die sich schon mehrfach durch kreative Werbung einen Namen gemacht hat.

Die Aktion: Eine U-Bahn-Station wurde im echten NYC-Subway-Stil umdekoriert, obwohl Müll und Ratten zur absoluten Authentizität auf den ersten Blick fehlten. Sehr echt aussehende U-Bahn Schilder, Subway-Musiker, ein American-Football-Team, ein Gospel-Chor und sogar der echte „Naked Cowboy“ brachten den überraschten Osloern eine echte New-York-Experience. Anmerkung: Spider Man und die Freiheitsstatue laufen in den Subway Stations in der Regel nicht rum.

Warum der ganze Aufwand? Norwegian Airlines fliegt immer mehr Ziele in den USA direkt von Oslo aus an. Eine interessante Art, uns darauf hinzuweisen.


Markus Sekulla

Markus Sekulla ist freiberuflicher Unternehmensberater im Bereich Kreative/Digitale Kommunikation. Er befasst sich in der nicht immer klar zu trennenden Frei-und Arbeitszeit am liebsten mit New Work, Trends, digitalen Kampagnen und kreativen Ideen.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen