Productivity & New Work Gelungene Kampagne: Künstler baut mit Stockfotos verschollenes Kunstwerk nach

Gelungene Kampagne: Künstler baut mit Stockfotos verschollenes Kunstwerk nach

1990 wurden während eines spektakulären Kunstraubs in der Isabella Stewart Gardner Gallery in Bosten insgesamt 12 Kunstwerke gestohlen: Bis heute ist der Fall unaufgeklärt und gilt als der größte Kunstraub in der Geschichte der USA. Vor allem Rembrandts „Christus im Sturm auf dem See Genezareth“ war ein besonders schmerzvoller Verlust in der Kunstszene und gilt seither als verschollen.

Nachbau mit Stockbildern

Perfektes Setting für einen Werbespot: Verschollenes Meisterwerk, unaufgeklärter Fall – Zeit, das Stück wieder ins Leben zu rufen. Adobe engagierte dafür Ankur Patar, der mittels Adobe-Software und der hauseigenen Stockdatenbank das Gemälde nachbaut – auf beeindruckende Weise. Wieder einmal zeigt Adobe in ihrer Königsdisziplin: pfiffiger Werbung.

https://youtu.be/zCPom-4xkpw

Das könnte dich auch interessieren

„Uns ist es wichtig, Geschäftsreisenden eine unkomplizierte und komfortable User-Experience zu bieten“ Productivity & New Work
„Uns ist es wichtig, Geschäftsreisenden eine unkomplizierte und komfortable User-Experience zu bieten“
Homeoffice-Debatte – Die gespaltene Sichtweise von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden Productivity & New Work
Homeoffice-Debatte – Die gespaltene Sichtweise von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden
Psychologische Sicherheit im Team: So gelingt es, ein unterstützendes Arbeitsumfeld zu schaffen Productivity & New Work
Psychologische Sicherheit im Team: So gelingt es, ein unterstützendes Arbeitsumfeld zu schaffen
Diese Jobs werden von KI ersetzt, sagt der Gründer von OpenAI Productivity & New Work
Diese Jobs werden von KI ersetzt, sagt der Gründer von OpenAI
Stresskiller auf vier Pfoten – 5 Fakten, wieso Hunde im Büro die Arbeitswelt bereichern  Leadership & Karriere
Stresskiller auf vier Pfoten – 5 Fakten, wieso Hunde im Büro die Arbeitswelt bereichern