Productivity & New Work So noch nicht gesehen: Mit diesen ausgefallenen Business Cards werdet ihr zu Networking-Champs

So noch nicht gesehen: Mit diesen ausgefallenen Business Cards werdet ihr zu Networking-Champs

Der Film „American Psycho“ aus dem Jahre 2000, in dem Christian Bale einen durchgeknallten New Yorker Investmentbanker in den 1980er Jahren spielt, ist für eine ganz bestimmte Szene weltberühmt: der von allen guten Geistern verlassende Christian Bale rennt nackt und blutverschmiert im Treppenhaus seines Mannhatten-Lofts einer Prostituierten hinterher und versucht sie mit einer Motorsäge zu zerlegen. Unwohl.

Business Cards der anderen Klasse

Es gibt jedoch auch eine andere, weniger brutale Szene, die ebenso sehr speziell ist: Bale sitzt mit seinen Kollegen zusammen und präsentiert voller Stolz seine neue Visitenkarte. Die Kollegen sind beeindruckt, tolle Farbe, edle Typo. Bale genießt sichtlich das Erstaunen seiner Kollegen. Aber was passiert dann? Plötzlich legt ein Kollege seine Karte auf den Tisch und Bale hat kann einstecken: besseres Papier, bessere Schrift. Bale ist geschlagen.

Dem späteren „Dark Knight“-Darsteller hätte diese schwerwiegende Peinlichkeit erspart bleiben können, hätte er die Business Cards von „Jukebox Print“ dabei gehabt. Die Firma hat sich auf besonders ausgefallene Visitenkarten-Designs spezialisiert. Eine bemerkenswerter als die andere:

 

Das könnte dich auch interessieren

Powernapping: Zwölf Fragen und Antworten zum kurzen Schlaf Productivity & New Work
Powernapping: Zwölf Fragen und Antworten zum kurzen Schlaf
Fünf Videos für die Mittagspause, um sich körperlich und mental fit zu halten Productivity & New Work
Fünf Videos für die Mittagspause, um sich körperlich und mental fit zu halten
Nie mehr Langweile in der Quarantäne: Sieben Spiele für einen sinnvollen Zeitvertreib Productivity & New Work
Nie mehr Langweile in der Quarantäne: Sieben Spiele für einen sinnvollen Zeitvertreib