Sh*t happens: Eine Explosion lüftet ein streng gehütetes Geheimnis

Folgender Fall ist möglich: Rick B. ist ein cleverer Kerl. Bereits mit 14 Jahren steht er an einer Straßenecke in irgendeiner mittelgroßen deutschen Stadt und vertickt Ganja. Schnell entwickelt er einen Ehrgeiz für geschäftlichen Erfolg und so kommt es, dass er eines Tages beschließt, sich von seinen Lieferanten unabhängig zu machen, um so mehr Erfolg zu haben und damit in die Oberliga der Drogendealer aufzusteigen. Also beschließt Rick B. sich in den darauffolgenden Monaten zuhause einzuschließen, er verschlingt Massen an Internetseiten und Bücher über den Anbau von Marihuana. Nach einem halben Jahr Selfmade-Seminaren, sprießen in seiner Home-Growing-Anlage die ersten Samen und Rick B. reibt sich vor Freude die Hände. Der Fame ist ihm sicher. Und so kommt es auch. In der Folgezeit krempelt er den örtlichen Ganja-Markt kräftig um, alle kaufen ab sofort nur noch bei Rick, denn Rick hat den besten Stoff, zum besten Preis. Läuft bei ihm.

Doch dann kommt dieser eine Tag, an dem Rick vor Eile vergisst, seinen Gasherd in seiner Wohnung abzuschalten. Erst spät in der Nacht und ziemlich angetrunken kommt er wieder nachhause, weil Fuffies im Club und so. Rick stolpert also in seine Wohnung und will sich erst einmal eine Tüte gönnen. Er greift nach dem Feuerzug und entzündet die Flamme und dann – bounce. Die Explosion lässt die Außenwand seiner Wohnung aus den Angeln reißen. Seine Home-Growing-Anlage ist jetzt kein Geheimnis mehr, da für jedermann sichtbar und die Polizei macht große Augen, als sie nur wenige Minuten später am Ort des Geschehens aufkreuzt. Heute sitzt Rick B. im Gefängnis und jeden Tag muss er an daran denken: Ich habe sie alle ausgeschaltet: Zwischenlieferanten, Konkurrenten, die Big-Bosse der Unterwelt. Einfach alle. Nur einen nicht – den Gasherd.

An explosion blew the front wall of this apartment in my hometown clean off. Oops


René Krempin

René Krempin hat Kultur- und Medienwissenschaften studiert und über mehrere Stationen bei Print- und Online-Medien den Weg in die Agentur gefunden. Bei OSK arbeitet er als Online- und Social-Media-Redakteur. Mit großem Interesse verfolgt er unter anderem die Entwicklungen in der eSports-Szene. In seiner Freizeit ist er aber auch gerne analog unterwegs: mit Freunden auf dem Bolzplatz.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen