Trip of a Lifetime: Georgien empfängt seinen sechstmillionsten Besucher wie einen Staatsgast

Jesper Black, ein Youtuber und Reiseblogger aus den Niederlanden, hatte vergangenes Jahr die vielleicht beste Reise seines Lebens. Als sechstmillionster Besucher wurde er in Georgien wie ein Staatsgast empfangen. Bei der Passkontrolle am Flughafen bekam er erstmal eine Flasche Wein geschenkt, dann ging es – in staatstragender Limousine und eskortiert von Polizeischutz – zum georgischen Premierminister Giorgi Kvirikashvili. Dieser erklärte dem sichtlich überraschten und irritierten Gast die Besonderheit seines Besuches und lud ihn anschließend zum Dinner ein, über dessen Zusammenstellung die Georgier im Vorfeld über die Webiste Hostme abstimmen konnten. Das Abendessen markierte gleichzeitig den Anfang einer erlebnisreichen Reise, gespickt mit allerlei landesüblichen Sehenswürdigkeiten. Das folgende Image-Video wurde dabei von der georgischen Agentur Winfor´s produziert.

Unklar bleibt, ob es sich bei dem Empfang und der gesamten Reise um eine bewusste Inszenierung handelt. Aber ob geplant oder nicht – die Kampagne hebt sich von den üblichen Versuchen eines Landes ab, die Werbetrommel zu schlagen und wirkt gerade auf der persönlichen Ebene unterhaltsam und charmant.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen