Apple kündigt neue Produkte an und stellt sich eine Welt ohne Apps vor

Am Montag hat Apple auf seiner Worldwide Developers Conference (WWDC) dick aufgetragen und einen Haufen Ankündigungen gedroppt: Ein neues iOS 11, neu designte iPads, die technisch durch Dateien- und Drag-and-Drop-System mit dem Microsoft Surface gleichziehen sollen, ein neuer iMac Pro und die Neuentwicklung des Siri-Lautsprechers HomePod, der Sonos und Amazon Echo direkt angreift.

So viel zu den Hard Facts, alles Weitere wird wie üblich ablaufen: mit nächtlichen Warteschlangen vor Apple-Stores, himmelhochjauchzenden Besprechungen in Tech-Blogs und Abgesängen in Zeitungen. Der Tech-Gigant nimmt’s auf die lockere Schulter und versucht den Menschen in einem Video zu erklären, warum eh alle auf Apple und co. angewiesen sind. Denn was wäre denn, wenn es keine Apps mehr gäbe? Richtig, Apokalypse! Die Leute wüssten nicht mehr, wo sie sind, Influencer müssten ihre Selfies als Poster verteilen und Hashtags bräuchte auch keiner mehr. Die Welt wäre ein dunkler Ort.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder