Leadership & Karriere Investors wanted: Worauf ihr beim Branding achten müsst

Investors wanted: Worauf ihr beim Branding achten müsst

Fehler 3: Die Präsentation eurer Marke ist inkonsistent

Vor allem in den Monaten nach eurer Unternehmensgründung beschäftigt ihr euch hauptsächlich mit harten Business-Faktoren. Die Punkte Branding und Design kommen dabei häufig zu kurz. Das gilt insbesondere dann, wenn die Markenidentität auf allen möglichen Kanälen etabliert werden soll.

Gehe sicher, dass dein Branding überall konsistent ist. Markenidentität von nnorth, 99designs

Eure Kunden erwarten von der Website bis zum Twitter-Account das gleiche, überzeugende Nutzererlebnis. Präsentiert ihr eure Marke dennoch mit verschiedenen Sprachstilen, Fonts und Farben, stellt ihr die Seriosität eures Startups zur Disposition: „Es ist ungeheuer wichtig, überall die gleiche Botschaft zu vermitteln“, erklärt Evan Luthra, Serial Entrepreneur und CEO der EL Group International. Eine inkonsistente Markenführung sei ein echter Deal-Killer. „Ich sehe jede Woche tausend Startup-Präsentationen und wenn ich erkenne, dass sie keinerlei Branding-Ethos haben, wirkt das abschreckend auf Investoren“, so Luthra weiter. Das vielversprechendste Unternehmen könne so bei einer Finanzierungsrunde trotz allem Potenzial leer ausgehen.

Die Lösung: Investiert Zeit in eure Marken-Guidelines

Eine konsequente und intelligente Markenführung fasst ihr am besten mit Hilfe von Marken-Guidelines zusammen, um dem Betrachter am Ende ein Gefühl der Beständigkeit und des Vertrauens zu vermitteln. Simon Chuter, Sales und Marketing Innovation Advisor beim Sussex Innovation Inkubator, warnt davor, nicht alle Anwendungsfälle eines Designs zu bedenken: „Du kannst die schönste Marke entwickeln, doch passen die Richtlinien, die du erstellst, nur für einen Anwendungsfall, so wirst du bald darauf etwas Neues für einen anderen Zweck designen müssen.“ Genau an diesem Punkt schleiche sich häufig Uneinheitlichkeit ein.

Fehler 4: Ihr präsentiert ein unsauberes Branding

Diesen Punkt solltet ihr aus der Perspektive eines VCs betrachten: Natürlich könnt ihr euch in der Anfangsphase nicht um jede kleine Unstimmigkeit eures Brandings kümmern. Vielleicht habt ihr auch nicht den Background, um die Entwicklung fachmännisch begleiten zu können. Wirkt eure Markenidentität allerdings erkennbar lieblos und unsauber, sendet das negative Signale an mögliche Investoren: Wenn euch die nötige Expertise fehlt, um eurem Startup ein Mindestmaß an Identität zu verpassen, könnten euch womöglich auch andere, essentielle Eigenschaften zum Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens fehlen.

Professionelles Grafikdesign ist für dein Branding unerlässlich. designt von Prime pixel, 99designs

Cyril Ebersweiler ist der Gründer und Managing Director des HAX Accelerators. Er hat in dieser Funktion häufiger mit unsauberem Branding zu tun: „Schlechtes Branding gibt einen gewissen Grad an Schludrigkeit zu erkennen.“ Wenn ein Startup auf der Suche nach Investitionen sei, solle sich das Gegenüber auf keinen Fall fragen müssen, ob man daran gedacht habe, alle Grundlagen abzudecken.

Die Lösung: Investiere in einen professionellen Grafikdesigner

Wer ein erfolgreicher Unternehmer sein möchte, sollte auch wissen, wann man eine Aufgabe delegieren muss. In diesem speziellen Fall solltet ihr die Entwicklung eures Brandings an einen erfahrenen Grafikdesigner abgeben. So spart nicht nur Zeit, sondern könnt euch zudem sicher sein, dass euer Unternehmen bestmöglich repräsentiert wird.

Fazit: Euer Branding ist die Mühe wert

Ob ihr wollt oder nicht: Das Thema Branding ist von Beginn an ein wichtiger Bestandteil eures noch jungen Unternehmens. Also nutzt eure Marke zu eurem Vorteil. Nur wer die Bedeutung einer konsequenten Marken-Präsentation erkennt, kann diese als zusätzlichen Pluspunkt in seinem Pitch präsentieren. Bestes Beispiel hierfür: das Team von Spaceship. Nach ihrer ersten Finanzierungsrunde machten sie sich an ein Rebranding und sammelten mit ihrem neuen Logo seither rund 20 Mio. Dollar ein – Tendenz steigend.

* Zur vollen Transparenz: Joe Saijo ist Investor von 99designs und Teil des Vorstands.

 

Seite 2 / 2
Vorherige Seite Zur Startseite

Das könnte dich auch interessieren

Weihnachtsfeier-Knigge für Party-People Leadership & Karriere
Weihnachtsfeier-Knigge für Party-People
5 einfache Regeln, um Employee Wellbeing zu fördern Leadership & Karriere
5 einfache Regeln, um Employee Wellbeing zu fördern
Einkommen im Vergleich: Wie viel verdienen Deutsche wirklich? Leadership & Karriere
Einkommen im Vergleich: Wie viel verdienen Deutsche wirklich?
So ticken Arbeitnehmende der Generation Z Leadership & Karriere
So ticken Arbeitnehmende der Generation Z
Gen Z: Erwartungen und Karrierewünsche einer globalen Generation Leadership & Karriere
Gen Z: Erwartungen und Karrierewünsche einer globalen Generation