Outdoor-Office: Bei Microsoft kann man nun in einem Baumhaus arbeiten

“Research shows that being in nature improves creativity, focus and happiness.“ Mit diesem Satz bewirbt Mircrosoft das neuste Workspace des Unternehmens. Das Konzept „Arbeiten in der Natur“ wurde hier wortwörtlich umgesetzt, denn das komplette Office befindet sich in einem Baumhaus. Dabei wird auf die klassische wackelige, steile Holzleiter verzichtet – stattdessen ist das Workspace über eine barrierefreie Rampe zu erreichen.

Mircosoft

Konstruiert wurde das Ganze um eine Pazifik-Nordwest-Douglastanne herum. Die minmialistische Ausstattung orientiert sich voll an dem Natur-Konzept: Mitarbeiter des Unternehmens können auf kleinen Holzmöbeln und -blöcken Platz nehmen. Das eigentliche Haus im Baum erinnert etwas an das Ewok-Dorf aus Star Wars oder an ein Setting aus Herr der Ringe: Der eher rustikal daherkommende Raum im Inneren bietet die Möglichkeit, auch unabhängig von den Witterungen in der Natur zu arbeiten. Selbstverständlich verfügt das Office im Grünen auch über Stromanschlüsse und WLAN.

Microsoft

Microsoft

Laut Microsoft sind die Baumhäuser – bis dato sind zwei von drei geplanten fertig gestellt – Teil eines neuen Outdoor-Systems, das Natur und Technologie verbindet und Mitarbeiter motivieren soll, auf andere Arten zu arbeiten. Kreiert wurde das ganze Projekt durch Peter Nelson und sein Unternehmen Nelson Treehouse and Supply. Er hat eine gute Nachricht für alle Treehugger: Die Baumhäuser wurden so gebaut, dass die Bäume trotzdem weiterhin auf natürliche Weise wachsen können.

 

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder