Random & Fun Mit Retro-Comicbuchcovern von Black Mirror zurück in das Golden Age of Comics

Mit Retro-Comicbuchcovern von Black Mirror zurück in das Golden Age of Comics

Butcher Billy macht es einem recht schwer, ihn so richtig kennenzulernen. Der brasilianische Illustrator ist selbst Wikipedia nur unter dem Künstlernamen bekannt, und obwohl schon der Guardian, der NME oder die Huffington Post über ihn berichteten, sind die Informationen über ihn sehr dünn gesäht. Was wir aber wissen ist: Dieser Mann ist nicht nur Fan von Black Mirror, sondern auch besessen von amerikanischer Popkultur schlechthin. Sein gesamtes künstlerisches Schaffen ist quasi darauf ausgelegt. Im besonderen bedient sich sein Stil besonders an der Ästhetik der sogenannten „Golden Age of Comics“: Als in den späten 30ern die ersten Comics entstanden, deren Cover sich aus den oft aufwendig gestalteten Pulp*-Titelgestaltungen der Zeit entwickelten, entstand eine ganz eigene Bildsprache, die bis in die frühen fünfziger Jahre bestand hatte und auch heute noch jedem vintage-geschulten Science-Fiction- und Superheldenfan bekannt ist.

Amazing Stories war die erste Science Fiction Zeitschrift in den USA und begründete die Pulp-Ära.
Weird Comics erschien nur von 1940 – 1942.

Butcher Billy hat nun zur Science-Fiction-Erfolgsserie Black Mirror zu vielen Episoden Comic-Cover im Retrostil gestaltet. Wer die Serie gesehen hat, erkennt sofort, das dem Illustrator die Kunst gelingt, den Inhalt historisch zu abstrahieren, und trotzdem wieder so zu verdichten, dass absoluter Wiedererkennungswert gewährleistet ist. Mit anderen Worten: Er bringt jede Episode mit einem Cover auf den Punkt.

*Pulps waren Zeitscriften mit Kurzgeschichte, meist aus den Genres Science Fiction, Horror oder Crime. Der Name kommt vom billigen, oft noch häckselhaltigen Papier, auf dem sie gedruckt wurden. Ungleich der hiesigen Groschenromane, die im wilhelminischen Reich entstanden und oft Liebes- und Kriegsgeschichten zum Inhalt hatten, handelt es sich bei den Pulps fast ausschließlich um fantastische Literatur. Bekannte Science Fiction- und Horrorautoren begannen ihre Karriere in Pulps, so etwa Isaac Asimov, Phillip K. Dick und H.P. Lovecraft. Fun Fact: Robert E. Howards Geschichte von Conan dem Barbaren (ja das Schwarzeneggerding) erschien erstmals 1932 im Pulp-Magazin Weird Tales.

Das könnte dich auch interessieren

Darf ich meine Kolleg:innen mit meinem neuen Hobby nerven? Random & Fun
Darf ich meine Kolleg:innen mit meinem neuen Hobby nerven?
Photoshop-Panne bei den Royals? Random & Fun
Photoshop-Panne bei den Royals?
Musk als Retter der Menschheit: Twitter-Kauf sollte die Zivilisation vor dem Aussterben bewahren Random & Fun
Musk als Retter der Menschheit: Twitter-Kauf sollte die Zivilisation vor dem Aussterben bewahren
Wie clevere Unternehmerinnen und Unternehmer mit Witz und Humor erfolgreich durch Memes Geld verdienen Random & Fun
Wie clevere Unternehmerinnen und Unternehmer mit Witz und Humor erfolgreich durch Memes Geld verdienen
Neues Ranking zeigt: In diesen Städten leben die reichsten Deutschen Random & Fun
Neues Ranking zeigt: In diesen Städten leben die reichsten Deutschen