Vom Flughafen Atlanta könnt ihr jetzt in’s „Black Panther“-Land Wakanda fliegen

Im neuem Marvel Superhelden-Epos „Black Panther“ ist der Staat Wakanda das fiktionale Silicon Valley. Keine andere Gesellschaft im Universum 616 kann mit dem technologischen Fortschritt mithalten. Die Hauptstadt Birnin Zana ist ein echter Hingucker, die Architektur ein Mix aus futuristischen Hochhäusern und traditioneller wakanesischer Kultur.

Kein Wunder, dass „Black Panther“-Fans am liebsten sofort dorthin reisen würden – einschließlich des Personals des internationalen Flughafens in Atlanta. Dort wurden nämlich Flüge nach Wakanda angeboten, just for fun versteht sich. Also los: Sachen packen, noch schnell ein paar Sprechfloskeln Xhosa lernen und dann steht der surrealen Reise nichts mehr im Weg.

Auf Twitter wird auch schon über das Angebot an Bord diskutiert:

Klar, auch das richtige Entertainment darf natürlich nicht fehlen:

Ein netter und smarter Werbestunt, um etwas vom Buzz des zu Recht erfolgreichen Blockbusters abzubekommen.

Kreative Marketing-Kampagnen sind natürlich keine Erfindung des Atlanta-Airports, in unserer neuen und ständig aktualisierten ewigen Gallerie der besten Marketingkampagnen findet ihr weitere Schmankerl.

Weitere PR-Stunts aus aller Welt

[via]


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder