Random & Fun Meta to the Max: Andy Möller liest Andy Möller

Meta to the Max: Andy Möller liest Andy Möller

Andreas „Andy“ Möller war ein begnadeter Fußballer. Wenn er zu seinem „Turbo“ ansetzte, hatten seine Verteidiger keine Chance. Er wurde Weltmeister, Deutscher Meister und spielte für ranghohe Teams im In- und Ausland. Und auch abseits des Platzes brillierte er mit denkwürdigen Augenblicken. Nicht vergessen sein berühmtestes Zitat: „Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien.“ So antwortete er einmal auf die Frage eines Reporters, ob er denn in die spanische oder italienische Liga wechseln möchte.

Viele Jahre später taucht nun dieses berühmte Zitat in der aktuellen „sport auto“ auf. Und wer stolpert über dieses Bonmots bundesrepublikanischer Zeitgeschichte? Damn right: Mr. Andy Möller himself. Mehr Meta geht nicht – wie Twitter-Nutzer Dirk folgerichtig feststellt.

Hier ein etwas genauerer Blick auf die Sachlage:

Wir sagen: Hut ab & Chapeau!

Das könnte dich auch interessieren

Unbekannte hacken in Denver LED-Straßenschild, um sehr eindeutige Nachrichten anzuzeigen Random & Fun
Unbekannte hacken in Denver LED-Straßenschild, um sehr eindeutige Nachrichten anzuzeigen
Junge Frau feiert ihre Jobzusage mit einem Freudentanz Random & Fun
Junge Frau feiert ihre Jobzusage mit einem Freudentanz
Die Diddl-Maus wird 30: Wegen ihr haben wir mit Schreibblock-Blättern gedealt als gäb‘s kein Morgen mehr Random & Fun
Die Diddl-Maus wird 30: Wegen ihr haben wir mit Schreibblock-Blättern gedealt als gäb‘s kein Morgen mehr