Random & Fun Dieser Fotograf inszeniert ostasiatische Städte wie das Stadtmoloch aus „Blade Runner“

Dieser Fotograf inszeniert ostasiatische Städte wie das Stadtmoloch aus „Blade Runner“

Der Film war ein cinematographischer Meilenstein. „Blade Runner“, der Neo-Noir-Streifen von 1982 mit Harrison Ford, war ein Game Changer im Science-Fiction-Genre. Die Story um ein paar rebellische Androiden, die vom Agenten Rick Deckard ausgeschaltet werden sollen, markierte darüber hinaus den Beginn des Cyber-Punk-Genres. Eine der wichtigsten Protagonistinnen des Films war dabei die Stadt Los Angeles im Jahr 2019, dargestellt als ein wüstes Stadtmoloch im Dauerregen, voll grellem, blau-gräulichem Neonlicht. Ganz im Sinne dieser Ästhetik hat der Fotograf Steve Roe Städte wie Seoul oder Tokyo porträtiert – als kalte, dunkle und feuchte Straßenschluchten voller greller Farben. Wunderschön.

 

Das könnte dich auch interessieren

Lovestories, die wir gerne hätten: 8 Fotos von fiktiven Hollywood-Familien Random & Fun
Lovestories, die wir gerne hätten: 8 Fotos von fiktiven Hollywood-Familien
Klassische Verhörer: 10 Wörter, die User:innen ihr Leben lang falsch verstanden haben Random & Fun
Klassische Verhörer: 10 Wörter, die User:innen ihr Leben lang falsch verstanden haben
#FriseuroderSex: 12 Aussagen, die im Salon und im Bett funktionieren Random & Fun
#FriseuroderSex: 12 Aussagen, die im Salon und im Bett funktionieren
Ups: 10 Fehler im Job, die eine kleine bis mittelgroße Krise auslösten Random & Fun
Ups: 10 Fehler im Job, die eine kleine bis mittelgroße Krise auslösten
12 Jobs, die man machen würde, wenn Geld keine Rolle spielen würde Random & Fun
12 Jobs, die man machen würde, wenn Geld keine Rolle spielen würde