From Scratch #4: Valentin Stalf über die Balance zwischen Bauchgefühl und Datenanalyse

Die KW neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Zeit also, sich zurückzulehnen und ein wenig für geistigen Input zu sorgen. Zum Beispiel mit der nächsten Folge von “From Scratch”. Im Rahmen unserer Medienpartnerschaft mit der Podcast-Reihe Startup Notes berichten wir ja regelmäßig von den Masterclass-Events, die thematisch aufeinander aufbauen und sich allesamt dem Thema “Digital Entrepreneurship” widmen.

Für die vierte Masterclass war Valentin Stalf zu Gast. Ursprünglich aus Österreich, durchlief er wie viele Gründer zunächst berufliche Stationen im Consulting und bei Rocket Internet. Seit 2013 arbeitet er daran, mit N26 eine mobile “challenger bank” aufzubauen, die vor allem durch ihr Design und hohe Nutzerfreundlichkeit besticht und mittlerweile über eine Million Kunden in 17 Ländern erreicht. In der Masterclass diskutierten er und Moderator Christian Miele (Partner bei e.ventures), wie man Bauchgefühl und Datenanalyse beim Entwickeln eines “MVP” in die richtige Balance bringt, die Wichtigkeit eines “MLP” (Minimum Lovable Product), wie man eine auf das Produkt orientierte Unternehmenskultur aufbaut, und weshalb N26 selbst das Ergebnis einer strategischen Neuausrichtung des Vorgängerprodukts war.

Das Highlight-Video und den Podcast der vierten “From Scratch”-Masterclass findet ihr hier:

Und auch als Podcast auf Soundcloud.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder