Random & Fun Zehn Beispiele, warum Paketboten die größten Badass-Angestellten sind

Zehn Beispiele, warum Paketboten die größten Badass-Angestellten sind

Ein bilingualer Masterabschluss in Business Management und ein paar Knechtjahre als Junior in einer von Alphatieren besiedelten Unternehmensberatung machen uns noch lange nicht zu gereiften, toughen Mitarbeiter*innen.

Das harte, raue Leben pfeift uns nicht im fancy geschmückten Coworking-Space entgegen, sondern – wie so oft beschrieben und besungen – auf der Straße. Dort herrscht eine andere Sprache. Oft harsch, direkt und ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten.

Wer könnte das besser beurteilen, als die vielen Paketbot*innen, die jeden Tag unsere Online-Bestellungen bis vor unsere Haustüre chauffieren. Durch Wind und Wetter schleppen sie unsere Einkäufe, die wir kurze Zeit später wieder versandkostenfrei zurückschicken. Ein Knochenjob. Kein Wunder, dass die Motivation mit der Zeit „leicht nachlässt“.

Das könnte dich auch interessieren

Die Zustände in Moria: Joko und Klaas widmen Sendezeit extrem wichtigem aktuellen Thema Random & Fun
Die Zustände in Moria: Joko und Klaas widmen Sendezeit extrem wichtigem aktuellen Thema
Dieser Streamer hat im Schlaf 16.000 Dollar verdient Random & Fun
Dieser Streamer hat im Schlaf 16.000 Dollar verdient
„Charlie bit my Finger“ wird als NFT versteigert – und dann auf Youtube gelöscht Random & Fun
„Charlie bit my Finger“ wird als NFT versteigert – und dann auf Youtube gelöscht