Der Untergang des Abendlandes: Die erste Crocs-Sandale als Bauchtasche

Unser Konsumentenauge hat schon einiges an verrückten Fashion-Fummel gesehen. Da wäre zum Beispiel diese tollwütig ins Auge springende Bauchtasche im ex­qui­siten Belly-Look. Schaurig.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#dadbag

Ein Beitrag geteilt von Dadbag – The Original (@thedadbag) am

Oder wir erinnern uns an so manche Supreme-Kollabo aus den letzten Jahren, die den Sellout des New Yorker Skatelabels gewissenlos vorangetrieben hat. Verachtung.

Was uns aber in diesen Tagen auf die zu kommentierende Agenda gesetzt wird, ist ein vorläufiger Höhepunkt an zumindest streitbaren Mode-Kooperationen. Das Schuhunternehmen Crocs, das für seine quietschbunten und von Löchern durchsiebten Sandalen weltbekannt ist, macht jetzt gemeinsame Sache mit dem kalifornischen Streetwear-Label Pizzaslime. Gemeinsam bringen sie eine Bauchtausche heraus, die so aussieht:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Here are the lookbook pics from our @crocs collab straight up. They’re shot by @alexanderbortz. We think they’re fucking sick so this is us posting them.

Ein Beitrag geteilt von PIZZASLIME (@pizzaslime) am

Wir fragen uns ernsthaft: Welcher nach den gängigen intellektuellen Standards funktionierende Mensch möchte solch eine Bauchtasche tragen? Wann? Wo? Natürlich fallen einem zuerst schrille Mode-Influencer auf der Fashion Week in Berlin ein. Auffallen um jeden Preis. Und wahrscheinlich geht es für die beiden Marken genau darum: Auffallen um jeden Preis – auch wenn der Geschmack dabei auf der Strecke bleibt. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, klar. Aber auch über diese Bauchtasche?

Mode ist einfach ein zu weites Feld.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder