Covfefe: Twitter straft endlich Fake-News Politiker ab

In Deutschland ist das soziale Netzwerk Twitter irgendwie noch nicht so richtig angekommen. Oder es wird nie so richtig ankommen. Wer jedenfalls nicht gerade großes Interesse an Online-Medien hat, kein Journalist oder Politiker ist, kann hier zu Lande meist wenig mit Twitter anfangen. In den USA sieht die Situation allerdings ganz anders aus. Dort ist Twitter längst eines der Hauptmedien für Informationen rund um aktuelle Geschehnisse.

Spätestens seit der orangefarbene Typ mit lichtem Haar in den USA an der Macht ist, berichten jedoch auch klassische Medien in Deutschland immer häufiger über Twitter. Nicht aus Interesse am Nachrichtendienst selbst, sondern viel mehr wegen der kryptischen Botschaften, die der Präsident der vereinigten Staaten Tag für Tag twittert. Man erinnere sich an seinen legendären „covfefe“-Tweet.

Und weil Trump und weitere Politiker mit wichtigen Ämtern, auf Twitter immer wieder über die Stränge schlagen und falsche Informationen verbreiten, hat Twitter angekündigt, unangebrachte Tweets von verifizierten Politiker-Accounts mit über 100.000 Follower zu kennzeichnen. Auch wenn der Name des amerikanischen Präsidenten in der Meldung von Twitter nicht genannt wurde, können wir davon ausgehen, dass seine geistigen Ergüsse der Hauptgrund für solch eine Regelung ist.

Bisher wurden unangebrachte Tweets, die auf Grund des öffentlichen Interesses nicht gelöscht wurden, nicht weiter gekennzeichnet. Für dieses Vorgehen wurde Twitter in der Vergangenheit häufig kritisiert und reagiert nun mit der neuen Regelung darauf.

 


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder