#Bielefeldmillion: Ist endlich das Ende des Bielefeld-Jokes in Sicht?

„Du fährst nach Bielefeld? Das existiert doch überhaupt nicht.“ Mega witzig – nicht. Ein Joke, der vor mittlerweile 25 Jahren als Verschwörungstheorie im Internet gestreut worden ist, entwickelte sich zum Running-Gag und zum Liebling unter Pseudo-Verschwörungstheoretikern.

Wer aus Bielefeld kommt, kann über den Witz wohl nur noch müde lächeln. Und auch die Mehrheit der restlichen Einwohner*innen Deutschlands hat Gott sei Dank verstanden, dass eine 25 Jahre alte Fake-News irgendwann den Witz verliert. Dennoch hält sich der Joke in uns unbekannten Kreise hartnäckig.

Eine Million Euro für den Beweis, dass es Bielefeld nicht gibt. Alle Freunde der Bielefeld-Verschwörung haben jetzt die…

Gepostet von Bielefeld.de am Mittwoch, 21. August 2019

Deshalb hat die Stadt Bielfeld zum 25-jährigen Jubiläum der Verschwörungstheorie ein eigenes Gewinnspiel ausgeschrieben. Wer handfeste Beweise für die Nichtexistenz von Bielefeld liefern kann, dem winken eine Million Euro als Preisgeld.

Mit der Marketingaktion will sich die Stadt ein für alle Mal von ihrem Image der verlorenen Stadt entledigen. Doch für den Fall, dass es wirklich eine*r schafft, einen stichfesten Beweis zu liefern, schüttet die Stadt tatsächlich die oben genannte Summe aus.

Wer also genügend Zeit und Kreativität besitzt, könnte sich schon demnächst über eine Million Euro auf dem Konto freuen.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder