Städte-Ranking: Wien kämpft sich erneut auf Platz eins

In welcher Stadt man lebt, das kann sich nicht jede*r so einfach aussuchen. Viele Leute ziehen auf Grund der Familie, des Jobs oder des*der neuen Partner*in in eine neue Stadt. Selten ist der Grund des Umzugs die Stadt selbst. Doch wie sähe es aus, wenn sich die Menschen einfach nur danach orientieren, welche Stadt für sie die Beste ist?

Die Economist Intelligence Unit beschäftigt sich jährlich mit der Frage, in welchen Großstädten der Welt es sich lohnt zu leben und welche Städte man als Wohnort lieber meiden sollte. Im zweiten Jahr in Folge landete die österreichische Hauptstadt Wien auf dem ersten Platz und ist wieder mal die lebenswerteste Stadt der Welt. Direkt dahinter folgt Melbourne, der Spitzenreiter von 2017. Für das Ranking werden Kriterien wie die Lebensqualität, Kriminalitätsrate, das Schulsystem und die Gesundheitsversorgung der Städte betrachtet.

Welche Städte es noch in die Top Ten der lebenswertesten Städte geschafft haben, seht ihr hier:

Hier lebt es sich am Besten.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder