In London findet ihr das erste Vagina-Museum der Welt

London, die Hauptstadt Großbritanniens, berühmt für den Buckingham Palace, Big Ben, den vielen Banken und die Royal Family. Da passt das erste Vagina Museum der Welt nicht unbedingt in die Reihe eher konservativer Statussymbole.

Und dennoch hat das erste Museum rund um das Thema Vagina im Nordwesten Londons, im Camden-Market, seine Pforten seit ein paar Tagen geöffnet. Dort könnt ihr übergroße Tampons und Menstruationstassen bewundern und euch nützliches Wissen zur Vagina aneignen.

(Credits: Vagina Museum/Angus Young)

Für das Projekt hat die Direktorin Florence Schlechter über 50.000 Pfund mit Hilfe von Online-Fundraising gesammelt. Florence Schlechters Motivation solle dabei vor allem das Penis-Museum in Island gewesen sein, da es bisher weltweit kein weibliches Pendant dazu gegeben hatte.

Außerdem solle das Museum zur Aufklärung dienen. Immerhin wissen laut einer YouGov Studie über 50 Prozent der Brit*innen nicht, wo genau sich die Vaginaöffnung befindet. In dem Museum sollen auch Veranstaltungen stattfinden, wie zum Beispiel Lesungen feministischer Autor*innen .

Mit dem Museum soll ein Ort geschaffen werden, an dem sich jeder Mensch, ganz egal welches Geschlecht und welche Sexualität, wohl fühlt und gerne Zeit verbringt.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder