95-Jährige schickt ihren kaputten Gameboy ein und wird von Nintendo überrascht

Eine 95 Jahre alte Japanerin nutzte ihren alten Gameboy nach eigenen Angaben regelmäßig, um Tetris zu spielen. Damit wolle sich die Dame auch im hohen Alter geistig fit halten.

Als ihr alter Gameboy eines Tages allerdings nicht mehr funktionierte, entschloss sie sich dazu, einen Brief an Nintendo zu schreiben. Zu dem Brief legte die Frau ihren kaputten Gameboy, in der Hoffnung, ihn repariert zurückgeschickt zu bekommen.

Alex Bobeda GIF - Find & Share on GIPHY

Da dieser Gameboy der ersten Generation allerdings schon seit 17 Jahren nicht mehr produziert wurde, konnte es selbst Nintendo nicht mehr richten. Damit die Japanerin dennoch weiterhin Tetris spielen konnte, schickte Nintendo ihr einfach einen anderen aus ihren letzten Beständen.

Dem Gameboy war ein Brief beigelegt, in dem Nintendo der treuen Kundin noch ein schönes und langes Leben wünschte.

Das alles ist vor vier Jahren passiert, doch erst kürzlich ging die Tochter der Gamerin mit der Geschichte an die Öffentlichkeit. Die Dame selbst ist inzwischen verstorben, im Alter von 99 Jahren. Ihre Tochter ist sich allerdings sicher, dass ihre Mutter im Himmel weiterhin Tetris-Klötze aufeinander stapelt.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder