How to Hack #70: Philipp Otto über Data Governance

In unserem Podcast „How to Hack“ verraten erfolgreiche Gründer*innen, Macher*innen, Kreative ihre persönlichen Tipps und Hacks fürs Arbeitsleben. Denn bei Business Punk bekommt ihr nicht nur Blabla, sondern handfeste Learnings.

In Folge 70 spricht Tijen Onaran mit Philipp Otto über Data Governance. Philipp Otto ist Gründer und Direktor des Think Tanks iRights.Lab und einer der führenden Digitalisierungsexpert*innen in Deutschland. In seiner täglichen Arbeit befasst sich der Publizist mit der Schnittstelle zwischen Recht, Technik, Gesellschaft und Politik im Kontext der Digitalisierung und hat zu dem schwer zu greifenden Thema „Data Governance“ sehr hilfreiche und nachvollziehbare Tipps.

Die Folge wurde mit Unterstützung von o2 aufgenommen. Große Anhänge runterladen. Recherche betreiben. Dateien verschicken. Puuh, selbstständig sein kratzt ganz schön am Datenvolumen. Außer, man geht zu o2. Da lohnt es sich jetzt sogar doppelt, Unternehmer*in zu sein! Denn in allen o2 Free-Tarifen ist jetzt doppeltes Datenvolumen drin, wenn man sich als Selbständige*r legitimiert: Zum Beispiel 120 statt 60 GB oder 40 statt nur 20 GB. Damit müsst ihr euch keine Sorgen mehr um eure Daten machen. Jetzt exklusiv auf o2.de/selbstaendige.

Hier findet ihr auch die restlichen Folgen zum Thema ProduktivitätKreativität oder Karriere.

Und auch auf Audio Now, iTunes oder Deezer.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder