Random & Fun Hat es was gebracht? CEO kürzt sein Gehalt, um allen Beschäftigten 70.000 Dollar Lohn zu zahlen

Hat es was gebracht? CEO kürzt sein Gehalt, um allen Beschäftigten 70.000 Dollar Lohn zu zahlen

Welche Auswirkungen hat es auf ein Unternehmen, wenn alle gleich viel verdienen? Diese Frage ist das Resultat eines Experiments, das der CEO Dan Price und Gründer von Gravity Payments im Jahr 2015 wagte, einem Kreditkarten- und Finanzdienstleistungsunternehmen in Seattle.

Price‘ Firma, die er bereits als Teenager gründete, war 2015 mehrere Millionen Dollar wert. Er selbst verdiente jährlich 1,1 Millionen Dollar. Eine gute Freundin von ihm hingegen arbeitete 50 Stunden die Woche in zwei Jobs und hatte Geldsorgen. Sie machte Price klar, dass es einigen seiner Beschäftigten sicherlich genauso ergeht wie ihr.

https://www.instagram.com/p/Bve9EUAnaaW/

Was der CEO daraufhin tat, gehört wohl zu den Geschichten, die man dem Genre Businessmärchen zuordnen würde: Er kürzte sein eigenes Gehalt, belastete seine zwei Häuser mit Hypotheken und gab seine Aktien sowie Ersparnisse auf.

Warum? Er wollte, dass all seine 120 Beschäftigten mindestens 70.000 Dollar im Jahr verdienen können. Eine Summe, die laut einer Studie Amerikaner*innen benötigen, um gut leben zu können. Richtiger Ehrenmann.

Auf Twitter erzählt er, wie diese Entscheidung sein Unternehmen nachhaltig verändert hat:

Kurz zusammengefasst: Rush Limbaugh, ein Radio-Experte aus dem rechten politischen Spektrum in den USA, bezeichnete Price als Kommunisten und wünschte ihm, dass sein Experiment schief geht. Daraus wurde nichts. Das Geschäft von Gravity Payments verdreifachte sich, Mitarbeiter*innen konnten sich Häuser leisten, bekamen mehr Nachwuchs und ein Großteil von ihnen war schuldenfrei. Klassische Win-Win-Situation.

Dan Price setzt sich in der Arbeitswelt auch weiterhin für fairere Löhne ein und lehnt sich gegen die Ungleichheit auf.

https://www.instagram.com/p/CEX3egngAv7/

„Menschen verhungern, werden entlassen oder ausgenutzt, damit jemand ein Penthouse auf der Spitze eines Turms in New York mit goldenen Stühlen haben kann“, sagte Price im Interview mit der BBC.

„Als Gesellschaft verherrlichen wir die Gier ständig in unserer Kultur. Die Forbes-Liste ist das schlimmste Beispiel – ‚Bill Gates hat Jeff Bezos als reichsten Mann überholt.‘ Wen interessiert das?“

Wir wünschen uns mehr solcher Vorbilder.

Das könnte dich auch interessieren

Valentinstag: Weniger Rosen, mehr Deep Talk! Random & Fun
Valentinstag: Weniger Rosen, mehr Deep Talk!
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient Random & Fun
Wieso Freitag der 13. seinen schlechten Ruf nicht verdient
Das sind die witzigsten Out-of-Office-Notes der Generation Z Random & Fun
Das sind die witzigsten Out-of-Office-Notes der Generation Z
Die besten Bürostreiche: Lustige Geschichten aus der Reddit-Community Random & Fun
Die besten Bürostreiche: Lustige Geschichten aus der Reddit-Community
10 super geile Dinge, die sich leider nur reiche Leute leisten können Random & Fun
10 super geile Dinge, die sich leider nur reiche Leute leisten können