„I Am Greta“: Doku-Trailer blickt hinter die Kulissen von Greta Thunbergs Kampf gegen die Klimakrise

Seit März 2020 hat das Coronavirus ein viel wichtigeres Thema aus den Medien verdrängt: die Klimakrise. Das prominente Gesicht der weltweiten Fridays-For-Future-Demonstrationen, Greta Thunberg, bekommt nun mit „I Am Greta“ ihren eigenen Dokufilm.

Vor einigen Tagen veröffentlichte das Streaming-Portal Hulu einen Trailer zur Doku. Darin werden die vielen verschiedenen Stationen gezeigt, die die 17-jährige Schwedin in ihrem Kampf ums Klima abgelaufen ist. Ihre wütende Rede beim Klimagipfel der Vereinten Nationen, ihr langer Weg übers Meer dorthin und der Besuch beim französischen Präsidenten Emmanuel Macron sind dabei nur ein kleiner Teil ihres Terminkalenders.

Außerdem wird es in der Doku wohl auch um Gretas Familie und ihre Schulzeit gehen. Zumindest im Trailer spricht sie über ihre Erfahrungen in der Schule: „Children were very mean, but I don’t care about being popular“. Ihr Vater Svante Thunberg kommt im Trailer zu Wort und betont, dass Greta den Kampf gegen die Klimakrise von ganz allein angefangen habe.

Die Doku startet am 16. Oktober in den britischen Kinos. In diesem Zeitraum vermuten wir auch den deutschen Kinostart. Hier könnt ihr euch den Trailer ansehen:


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder