NFL-Team belegt leere Stadionplätze mit allen Figuren aus „South Park“

Wegen der Corona-Pandemie fehlen bei Sportevents nach wie vor die Zuschauer*innen. Zwar werden bei manchen Spielen der Bundesliga einige Tausend Fans zugelassen, doch ist das noch lange kein Ersatz für die Energie eines vollen Stadions.

In den USA gibt es ähnliche Regelungen beim Football, weshalb sich das NFL-Team der Denver Broncos etwas Besonderes einfallen lassen hat.

Neben den 5.700 normalen Zuschauer*innen wurden im Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers die leeren Plätze einfach mit Pappaufstellern von „South Park“-Figuren besetzt. Und ja, selbst die trugen alle eine Maske.

„South Park“-Schöpfer Trey Parker und Matt Stone sind ausgewiesene Broncos-Fans, auch in der Animationsserie lassen sie ihre Liebe immer wieder mal durchblitzen. Die Serie spielt schließlich auch im Denver-Bundesstaat Colorado, klar sind die Bewohner*innen der fiktionalen Stadt da auch Broncos-Fans.

Leider haben die Broncos trotzdem verloren. Das Spiel ging 10 – 28 für die Gäste aus Tampa aus.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder