Random & Fun Politisches Marketing: Patagonia versteckt eindeutige Wahlempfehlung in Etikett

Politisches Marketing: Patagonia versteckt eindeutige Wahlempfehlung in Etikett

„Wählt die Arschlöcher ab“: Die Botschaft könnte so auf einem Wahlplakat stehen, ist aber tatsächlich auf Etiketten von Shorts der Marke Patagonia gestickt. Natürlich nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Sie steht da, wo sonst vermerkt ist, bei wieviel Grad die Hose gewaschen werden darf. Auf der Rückseite des Etiketts also.

Zu finden ist die Botschaft in der Regenerative Organic Stand-Up Shorts für Frauen und Männer.

Jetzt darf geraten werden, wer mit „Arschlöcher“ gemeint ist. Das dürfte nicht allzu schwer sein. Trotzdem ein kleiner Hinweis, welche Person sich damit auf jeden Fall angesprochen fühlen darf. Ihr Name fängt mit „T“ an und hört mit „rump“ auf.

Mit dieser Aktion setzt das Unternehmen vor den US-Wahlen am 3. November ein politisches Statement. Laut eines Sprechers fordert CEO Yvon Chouinard schon seit Jahren, Klimaleugner*innen abzuwählen – ganz egal, welcher Partei sie angehören. Seit der Gründung 1973 setzt sich Patagonia für den Klimaschutz ein.

Als auf Twitter Bilder von dem Message-Etikett viral gingen, waren sich User*innen zunächst unsicher, ob es echt ist oder ein Fake. Patagonia bestätigte mittlerweile jedoch, dass es das Werk des Unternehmens ist und nicht eines Photoshop-Phillips.

Das könnte dich auch interessieren

Für mehr Tierschutz: Aldi tritt der europäischen Masthuhn-Initiative bei Random & Fun
Für mehr Tierschutz: Aldi tritt der europäischen Masthuhn-Initiative bei
Drohnenflug zeigt die Wanderung von 64.000 Schildkröten im Great Barrier Reef Random & Fun
Drohnenflug zeigt die Wanderung von 64.000 Schildkröten im Great Barrier Reef
Ein Flughafen bietet Fake-Reisen an, bei denen man eincheckt, aber nicht abhebt Random & Fun
Ein Flughafen bietet Fake-Reisen an, bei denen man eincheckt, aber nicht abhebt