Random & Fun Bye-bye, Ikea-Katalog: Ein Abschiedsbrief an die Interieur-Bibel

Bye-bye, Ikea-Katalog: Ein Abschiedsbrief an die Interieur-Bibel

Ikea stellt nach 70 Jahren den Ikea-Katalog ein. In der Pressemitteilung erklärt der Möbelkonzern, man habe sich verändert, man sei digitaler geworden. Und auch die Kund*innen hätten ihr Nutzungsverhalten geändert und deshalb den Katalog immer weniger gebraucht.

Die Entscheidung ist nachvollziehbar, trotzdem schmerzt das Abschiednehmen ein bisschen. Der Ikea-Katalog hatte immerhin eine höhere Auflage als die Bibel. Wenn die Vogue die Heilige Schrift der Modewelt ist, so ist der Ikea-Katalog die Bibel für alle, die Design ebenso wie Teelichter lieben.

Was hielten wir mit ihm in der Hand für Predigten über neue Möbel, die wir unbedingt brauchen. Wir wollten Veränderung, Köttbullar und am Ende nur eines: endlich mal wieder zu Ikea. Diese gedruckten Seiten standen für Sehnsucht.

Zeremoniell blätterten wir im Katalog und schritten dabei durch die Wohnung. Einmal alle Lieblingsprodukte markiert, ging es ans Ausmessen. Mit dem Meterstab bewaffnet suchten wir Platz für die Kommode, die es nun in einer neuen Farbe gibt. Wie groß darf der neue Teppich sein? Und vor allem: Wie viele Bilderrahmen haben im Regal oder an der Wand noch Platz?

Die Lobgesänge wurden immer lauter. Wir pilgerten vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer, ins Kinderzimmer, in die Küche, ins Badezimmer und wieder zurück Wohnzimmer. Der Refrain ging ungefähr so: „Ja, das brauchen wir, das würde sich in dieser Ecke gut machen!“

Kann Liebe denn Sünde sein?

Wer denkt, Pinterest wäre schon immer die Quelle der Inspiration gewesen, hat den Ikea-Katalog vergessen. Er war der analoge Vorgänger aller Online-Pinnwände, schon lange da, bevor es Pinterest oder das Internet überhaupt gab. Er ist das Alte Testament, auf dem das Neue letztendlich erst aufbauen konnte.

Wir haben uns oft gefragt: Kann die Liebe zu einem Katalog denn Sünde sein? Ja, in diesem Fall schon.

Manchmal müssen wir unser Paradies eben verlassen, um uns in der echten Welt zurechtzufinden und diese vor allem zu retten. Denn der Ikea-Katalog wird auch im Sinne der Nachhaltigkeit eingestellt. Hosanna!

Das könnte dich auch interessieren

Ein Grafikdesigner analysiert, welcher Font für welches Logo verwendet wurde Random & Fun
Ein Grafikdesigner analysiert, welcher Font für welches Logo verwendet wurde
Eine neue Wandfarbe verhindert, dass sich Häuser aufhitzen Random & Fun
Eine neue Wandfarbe verhindert, dass sich Häuser aufhitzen
Ritter Sport darf Tafel ohne Zucker nicht „Schokolade“ nennen Random & Fun
Ritter Sport darf Tafel ohne Zucker nicht „Schokolade“ nennen