Random & Fun Ex-Praktikantin erzählt: So sind Apples Emojis entstanden

Ex-Praktikantin erzählt: So sind Apples Emojis entstanden

Emojis stammen ursprünglich aus Japan, sind heute allerdings nicht mehr aus unserer alltäglichen Kommunikation wegzudenken. Sie geben den Nachrichten Emotionen und können so von den Empfänger*innen besser verstanden werden.

Doch erst vor ziemlich genau zehn Jahren führte Apple die Emoji-Tastatur offiziell in den USA ein. Die ehemalige Design-Praktikantin Angela Guzman erzählt in einem CNBC-Clip, wie die Arbeit an den Emojis damals abgelaufen ist.

Ursprünglich sollten die Emojis 2008 nur für den japanischen Markt entworfen werden, so Guzman. Den Begriff Emoji hörte sie damals das allererste Mal. Logisch, denn 2008 besaßen laut CNBC lediglich 13 Prozent der Amerikaner*innen ein Smartphone und Emojis hielten erst Jahre später Einzug auf unseren Handys.

Gemeinsam mit ihrem Mentor designte Guzman also die ersten 500 Emojis für das iPhone. Das erste Emoji, dass sie selbst designte war dabei der Verlobungsring. Die Diamanten im Emoji realistisch abzubilden, sei damals eine große Herausforderung für sie gewesen.

Guzman erzählt außerdem, dass der glückliche Kackhaufen die Basis für ein weiteres Emoji war. Ihr Mentor kopierte den Kackhaufen einfach auf eine Waffel, entfernte das glückliche Gesicht, änderte die Farbe von braun zu creme et voilà: das Eiscreme-Emoji war geboren.

Wer sich das gesamte Interview ansehen möchte, kann das hier tun:

Das könnte dich auch interessieren

Studie zeigt: Arbeitnehmer*innen wollen, dass ihre Unternehmen diverser werden Random & Fun
Studie zeigt: Arbeitnehmer*innen wollen, dass ihre Unternehmen diverser werden
Kleidung, die mitwächst? Forscher*innen arbeiten an Materialen mit reversiblem Formgedächtnis Random & Fun
Kleidung, die mitwächst? Forscher*innen arbeiten an Materialen mit reversiblem Formgedächtnis
Designer entwickelt Shelter-Suit für Obdachlose Random & Fun
Designer entwickelt Shelter-Suit für Obdachlose