Innovation & Future In Stockholm wird die schnellste elektrische Fähre der Welt gebaut

In Stockholm wird die schnellste elektrische Fähre der Welt gebaut

Stockholm wird auch „Stadt auf dem Wasser“ oder „Venedig des Nordens“ genannt. Die schwedische Hauptstadt ist bekannt für seine Häfen und die idyllischen Plätze am Wasser. Besonders beliebt bei Tourist:innen sind die Fahrten auf der Fähre. Doch was für viele ein schöner Ausflug ist, ist fürs Klima ein Horror. Denn die Fähren werden dieselbetrieben.

Das schwedische Tech-Unternehmen Candela will auf elektrische Fähren umsatteln. Vor Kurzem gab das Unternehmen bekannt, dass sie die schnellste, elektrische Fähre der Welt bauen wollen. Das Passagierboot soll bereits nächstes Jahr durch die skandinavischen Gewässer düsen.

Das Model soll 30 Passagieren Platz bieten, bis zu 30 Knoten schnell fahren können und 12 Meter lang sein. Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 20 Knoten könnte das Boot mindestens drei Stunden am Stück fahren, bevor es wieder aufgeladen werden muss. Vor allem aber soll das Boot die Emissionen reduzieren und die Lautstärke minimieren.

Für das elektrische Boot bekam Candela sogar Fördermittel vom schwedischen Verkehrsministerium. Der Plan ist, dass das Boot 2022 ins Testing geht und 2023 seinen regulären Betrieb aufnimmt. Für die Zukunft hat das Tech-Unternehmen sogar schon weitere wasserreiche Städte wie Amsterdam und San Francisco im Blick.

Das könnte dich auch interessieren

Mit diesem Startup machst du deinen Uni-Abschluss via Phone Innovation & Future
Mit diesem Startup machst  du deinen Uni-Abschluss via Phone
Dieser Lautsprecher will das Musikhören revolutionieren – wir haben ihn getestet Innovation & Future
Dieser Lautsprecher will das Musikhören revolutionieren – wir haben ihn getestet
Watchlist 2021: Diese 10 Gründer*innen aus dem Bereich HR und Education solltet ihr im Blick behalten Innovation & Future
Watchlist 2021: Diese 10 Gründer*innen aus dem Bereich HR und Education solltet ihr im Blick behalten