Green & Sustainability Nachhaltig fliegen? Kraftstoff aus Essensresten könnte das möglich machen

Nachhaltig fliegen? Kraftstoff aus Essensresten könnte das möglich machen

Treibhausgase sind der Horror fürs Klima. Deshalb sollte man so selten wie möglich fliegen. Doch was, wenn Fliegen nachhaltiger werden könnte? Zum Beispiel, indem der Flugzeugkraftstoff aus Lebensmittelabfällen gewonnen würde. An diesem Produktionsverfahren arbeitet nämlich gerade eine Forscher:innengruppe aus dem US-Bundesstaat Colorado.

Vor Kurzem veröffentlichte das US-amerikanische Fachjournal PNAS einen Bericht über das neue Verfahren. Der Hintergrund: Bei Flugreisen entstehen durch Verbrennung des erdölbasierten Treibstoffs Stickoxide und Kohlendioxid. Ziel sei es, dies zu verhindern, indem der Treibstoff durch pflanzlichen Kraftstoff ersetzt wird.

Aus Abfall mach Treibstoff

Aber warum Lebensmittelabfälle? Beim Verrotten von Essensresten entsteht in der Regel Methan. Diese chemische Verbindung kann als Treibhausgas ungefähr 28 Mal stärker wirken als CO2. Außerdem werden weniger Rußpartikel ausgestoßen, die ebenfalls enorm schädlich fürs Klima sind.

Und so funktioniert das Verfahren im Schnelldurchgang: Die Forscher:innen stoppen die Entstehung von Methan, fangen flüchtige Kohlenwasserstoffe auf und verbinden die Kohlenstoffketten miteinander. Dadurch entstehen zwei Kraftstoffe mit unterschiedlich vielen Kohlenstoffatomen.

Kombiniert man die beiden Kraftstoffe, kann die Mischung 70 Prozent eines Treibstoffs entsprechen. Damit bräuchte man also nur noch 30 Prozent fossilen Brennstoff. Diese Mischung mit 70 Prozent klimaneutralem Kraftstoff könnte Flugreisen zwar nicht zu hundert Prozent, aber etwas klimaneutral machen. Die Forscher:innen errechneten insgesamt eine CO2-Einsparung von 165 Prozent für ihre Kraftstoffe.

Seit Jahren arbeiten Forscher:innen auf der ganzen Welt an nachhaltigen Alternativen zum Klima-killenden Kraftstoff. Eine weitere Idee von zwei Firmen aus den USA: Den Brennstoff direkt aus dem CO2 herstellen, der sich bereits in der Luft befindet.

Das könnte dich auch interessieren

So wollen Corporate-Pros die Marke Toms wieder flott machen Green & Sustainability
So wollen Corporate-Pros die Marke Toms wieder flott machen
Wie das Kölner Startup Nomoo zum Tesla des Eismarkts werden will Green & Sustainability
Wie das Kölner Startup Nomoo zum Tesla des Eismarkts werden will
Nachhaltigkeit im Büro: So arbeiten wir in Zukunft klimaneutraler Green & Sustainability
Nachhaltigkeit im Büro: So arbeiten wir in Zukunft klimaneutraler